Jubie goes to the UK

So lange wollte ich euch schon von diesen Neuigkeiten erzählen, dass ich gar nicht weiß, wie ich jetzt anfangen soll. Wobei, vielleicht war es nicht ganz so lange. Denn vor ungefähr zwei Wochen erfuhr ich von einer Möglichkeit, ein Praktikum in England zu machen, nicht einmal eine Stunde von London entfernt. Einen Tag später habe ich dann meinen englischen Lebenslauf verschickt und nun geht es für mich am 01/07 für drei Monate ab nach England! Ganz ehrlich, stressfrei war das nicht gerade, in 10 Tagen alles zu organisieren.

Kurz und knapp: Für mich geht es drei Monate nach England!

EINE KLEINE CHECKLISTE.
» Arzttermine absagen / neu ausmachen
» Medikamente besorgen
» Zimmer / Wohnung organisieren (beispielsweise über sparerooms)
» Alles in Dtl erdledigen, was in nächster Zeit ansteht
» Flug buchen (inklusive Gepäck)
» Einkaufsliste erstellen
» Packliste erstellen
» Ausstehende Dinge für den Blog abtippen / abfotografieren
» Konto eröffnen? Kreditkarte mitnehmen? Geld wechseln?
» Wird ein Visum benötigt? Oder eine Arbeitserlaubnis?
» Welche Handykarte besorgt man sich?
» Welche Unterlagen braucht der Arbeitgeber?
» Meinungen im Internet durchlesen
In diesem Sinne beende ich diesen Post und bin gespannt, wann ich euch meine ersten Eindrücke aus London vermitteln kann. Derweil werde ich natürlich von meinen Glastblogger-Ladies vertreten, langweilig wird es hier also nicht. Was interessiert euch denn an London am Meisten? Oder an England allgemein? Schreibt es mir in die Kommentare, ich werde versuchen, so gut wie möglich auf eure Wünsche einzugehen! – Bye, bye!

You Might Also Like...

19 Comments

  • Reply
    Ando
    30. Juni 2014 at 17:46

    oh viel spaß in london
    so eine wunderschöne stadt :) ich würde auch mal wieder gern gehen
    am tollsten fand ich es wirklich in camden town

    liebe grüße
    Hydrogenperoxid Lifestyle Blog

  • Reply
    Rica
    30. Juni 2014 at 17:46

    Wow, ich bin neidisch! Ich würde da so gern auch mal hingehen :( Viel Spaß! Schöner Post :)
    Liebe Grüße ♥

    • Reply
      Julia Kaya
      30. Juni 2014 at 17:53

      Danke Rica!

      Velleicht schaffst du es ja irgendwann? ;)

      Allerliebste Grüße!

  • Reply
    Vpunkt
    30. Juni 2014 at 18:29

    Boah, Glückwunsch!!
    Erfahren wir auf dem Blog noch etwas mehr über das Praktikum?

  • Reply
    Photosarelove
    30. Juni 2014 at 18:45

    Oh wie schön !
    Machst du Fotos?
    Würde mich sehr freuen einen einblick von London zu bekommen ♥

    • Reply
      Julia Kaya
      30. Juni 2014 at 22:50

      Ich werde bestimmt ein wenig fotografieren :)

  • Reply
    rosawölkchen
    30. Juni 2014 at 18:49

    Viel Spaß in London! Ich bin diesen Sommer auch dort!

    Den essie Lack gibt es übrigens nicht in der too taboo sondern in der aktuelleren Sommer Kollektion. Habe den Aufsteller eigentlich schon fast überall gesehen!

    Liebe Grüße!

  • Reply
    TaschenTigerin
    30. Juni 2014 at 19:10

    London ist so toll! Ein kleiner Tipp für London: Einfach mal etwas rumlaufen, auch abseits der Einkaufsstraßen, da entdeckt man viele schöne Ecken. Wenn du noch nie in London warst, würde ich ruhig mal eine Führung mitmachen, z.B. gibts eine kostenlose von Free Walking Tours (starten jeden Tag um 11 Uhr und um 1 Uhr am Covent Garden) oder eine von den London Walks, da kriegt man für wenig/günstig ganz gut was geboten.
    Ich wünsche dir viel Spaß bei deinem Praktikum!
    Lieben Gruß
    TaschenTigerin

  • Reply
    J e n ♥
    1. Juli 2014 at 8:11

    Hihi dankeschön, meine liebe <3
    Hat mich auch alles sehr viel Mühe gekostet xD und offiziell kann man gfc auch nicht einbinden *hust* aber für so etwas gibt es ja tutorials zum Glück xD
    Viel Spaß in the uk, süße :*

  • Reply
    Svetlana
    1. Juli 2014 at 11:16

    Oh wie genial, da freu ich mich aber mti dir :)

    Liebst
    Svetlana von Lavender Star // BlogLovin //

    Instagram // Faceboook

  • Reply
    Liyah GoesHollywood
    1. Juli 2014 at 11:34

    ja das habe ich vermutet, dass es einige unter euch geben wird, die das thema als unwichtig oder eher nicht ganz so wichtig ansehen. es ist schade und meiner meinung nach auch echt schrecklich, dass es leute gibt, denen es egal ist, woher sie ihre klamotten kaufen.. aus dem einfachen grund „ich hab das geld nicht dazu, mir teure klamotten zu kaufen“ dann sollte man wohl doch eher darauf achten nicht zu oft shoppen zu gehen oder nicht 10 hosen und 20 shirts kaufen, sondern eher eine oder zwei hosen und 4 shirts. das reicht doch auch? oder nehm dir das beispiel secondhand.. da hast du auch was für dein geld. man zahlt nicht viel und hat qualität.. klar sind die sachen gebraucht und man weiß nicht zu 100 prozent ob sie „clean“ sind, aber es ist eine bessere sache als bei primark einzukaufen, meiner meinung nach.

    xoxo, L.
    —————-
    LiyahGoesHollywood.blogspot.com

  • Reply
    Yasmin
    1. Juli 2014 at 20:17

    Wow so kurzfristig ein so tolles Angebot zu finden ist wirklich Klasse!
    ich wäre auch gerne für einige Zeit in England & am liebsten natürlich in London *-*
    deshalb freue ich mich wirklich sehr für dich!
    deine Checkliste finde ich auch echt toll:)

    Ich wünsche dir noch eine schöne Woche& ganz viel Spaß in England!
    Liebe Grüße ♥

    P.S.: * Link zu meinem Blog *

  • Reply
    Sina
    2. Juli 2014 at 7:34

    Ah ich freue mich ja so für dich, jubie!
    Es ist mein größter Traum später mal nach London zu ziehen. Zum Glück fahren wir seit 2012 jedes Jahr nach Großbritannien(& Irland) und in drei Tagen bin ich wieder auf der britischen Insel. London ist meine absolute Lieblingsstadt die ich schon zwei mal besuchen durfte :)
    Ich wünsche dir eine super schöne Zeit und halte uns auf dem Laufenden!
    Alles Liebe Sina <3

    vanillacream1.blogspot.com

  • Reply
    Alexandra
    2. Juli 2014 at 17:55

    Ich wünsch dir ganz viel Spaß in London und natürlich eine wundervolle Zeit dort :). Ich bin gespannt auf deine ersten Eindrücke !!

  • Reply
    Larissa Schenten
    2. Juli 2014 at 20:38

    Hey, habe gerade eben deinen Kommentar bezüglich der Definition von konstruktiver Kritik gelesen und wollte dazu folgendes sagen:
    Wer länger Leser meines Blogs ist, weiß, dass es ein paar Menschen gibt, die diesen extra besuchen um unter jedem Post etwas Negatives, meist sogar Verletzendes und Entwürdigendes schreiben, was ich zum Großteil lösche. Auch wenn keine Beleidigung in einem Kommentar drin enthalten ist (Wie zum Beispiel „Du blöde Schlampe!“), finde ich, dass einige Kommentare doch wirklich nur dazu da sind, um dem Gegenüber ein schlechtes Gefühl zu vermitteln und da hört für mich konstruktive Kritik auf.
    Mh, ich sage dann mal, dass „wünschenswerte Kritik“ wäre, dass wenn man an einem etwas zu bemängeln hat, etwas anderes lobt, so habe ich es damals auf dem Gymnasium von meinen Lehrern vermittelt bekommen, also so sollten wir damals immer die Hausaufgaben unserer Mitschüler beurteilen und mich hat dieses Verfahren sehr angesprochen, weil es den sozialen Umgang miteinander gut fördert und dem Gegenüber zugleich Punkte zur Verbesserung erteilt und ihm jedoch kein so negatives Gefühl vermittelt, welches einem persönlichen Angriff nahekäme.
    Klar unterscheiden sich die Vorstellungen einer konstruktiven Kritik, aber ich denke, dass sich jeder Blogger angegriffen fühlen würde, wenn er sich sicher sein könnte, dass hinter fast jedem anonymen Kommentar die selben Personen stecken.
    Liebe Grüße, Larissa

    http://www.larissaschenten.de

  • Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: