Mein Jahr 2014

Mein Jahr 2014 – Rückblick

Es ist doch kaum zu glauben, dass 2014 tatsächlich schon wieder vorbei sein soll, denn mir kommt es so vor, als hätte es erst vor Kurzem begonnen. Deswegen fällt es mir recht schwer, mein Jahr Revue passieren zu lassen, möchte euch aber natürlich trotzdem daran teilhaben. Also lest ihr heute, welche Erfahrungen ich mit ins neue Jahr 2015 nehmen möchte.


 

Mein Jahr 2014

Mein Jahr 2014

Zugegeben, das erste Quartal des Jahres 2014 war für mich nicht besonders prickelnd. Wir hatten uns einen Hund geholt, der dann allerdings leider einen Stein verschluckte und deswegen verstarb (Rest in Peace, Xarri) und ich hatte einen Autounfall. Ich hatte wirklich Glück, dass mir dabei nichts passiert ist, das wurde mir auch erst im Nachhinein klar. Wir sind wegen unserem Xarri natürlich immernoch sehr traurig, haben jetzt aber Sam (Bild oben), der uns sehr viel Freude bereitet. Rückschläge gibt es leider immer, das habe ich gelernt und vielleicht war das für mich auch wichtig zu lernen, denn hängen lassen sollte man sich niemals. Es gibt immer ein Licht am Ende des Tunnels.

Mein Jahr 2014

Ich habe mir endlich einen Laptop zugelegt und mich in diverse Programme wie Photoshop etwas eingearbeitet. Allgemein kann ich sagen, dass ich viel mehr Zeit in meinen Blog gelegt habe (kannte ich letztes Jahr das Wort SEO überhaupt schon?) und versucht habe, mich diesbezüglich weiter zu entwickeln. Ich hoffe sehr, dass euch diese Entwicklung aufgefallen ist und auch gefällt! ;) Im Grunde kann ich sagen, dass mir das Bloggen immer mehr Spaß macht, auch wenn es immer eine Achterbahnfahrt ist. Beispielsweise habe ich begonnen, mehr persönliche Dinge mit euch zu teilen, die ihr in meiner Rubrik Talk finden werdet.

Mein Jahr 2014

Berlin

Mein Jahr 2014

Salzburg

Mein Jahr 2014

Königssee

Mein Jahr 2014

Pilsen

Mein Jahr 2014

München

Natürlich habe ich auch wieder versucht, ein bisschen zu reisen und habe es so nach Berlin, Salzburg, München, Pilsen und an den Königssee geschafft. Ich finde es extrem wichtig, ab und zu einfach mal raus zu kommen und etwas anderes zu sehen, dem ganzen Trott zu entfliehen. Gerade der Königssee hat mir übrigens klar gemacht, wie beruhigend die Natur auf mich wirkt, eine Sache, der ich mir nie wirklich bewusst war. Wieder etwas gelernt!

Mein Jahr 2014

Eines meiner absoluten Highlights dieses Jahr war natürlich bin 3 monatiger Aufenhalt in England. Ich hätte niemals damit gerechnet, ein Viertel dieses Jahres in einem anderen Land zu verbringen – und dann auch noch so nahe bei London. Ich habe so viel über mich gelernt und bereue auch wirklich keine Minute. Wenn ihr mehr über meine Erfahrungen lesen möchtet, dann findet ihr hier Teil 1!

Mein Jahr 2014

Ich habe es geschafft, 21,5 Kilo mittlerweile abzunehmen. Ich hatte es mir so vorgenommen, etwas abzunehmen und habe es nun endlich hingekriegt, auch wenn es nicht immer einfach war. Zwar bin ich noch immer nicht vollkommen zufrieden, dafür aber irre stolz auf mich. Zugetraut hätte ich mir das nämlich niemals. Wenn ihr euch also vorgenommen habt, im neuen Jahr ein paar Kilo zu verlieren – wenn ich das geschafft habe, dann schafft ihr das auch!

Mein Jahr 2014

Ich würde sagen, dass ich mich 2014 ganz schön verändert habe. Während ich 2013 noch sehr verunsichert war und auch nicht wusste, wie ich mit meinen Depressionen umgehen soll, kann ich eben dies mittlerweile recht gut. Ich befolge meine Prinzipien, bringe mich weniger in Schwierigkeiten und habe mich von Menschen fern gehalten, die mir nicht gut tun. Ich habe tolle Freunde gefunden oder Freundschaften erweitert. Und hey, ich habe mein absolutes Wunsch-Studium begonnen und so viele tolle Leute kennengelernt, dass ich mein Glück eigentlich kaum fassen kann (Ja Leute, ich weiß, ihr lest das. Ihr seid gemeint!). Ich habe gelernt, dass man wieder aufstehen kann, auch wenn man richtig böse gelandet ist, außerdem bin ich nun um einiges selbstständiger und selbstbewusster als vorher. Alles in Allem, da hatte ich viele glückliche Momente und liebes Jahr 2014 und alle Leute, die daran beteiligt waren: Ich danke euch dafür.

/ Beitragsfoto oben und Foto unten von Patrick. Danke, auch dir!

Danke, dass ihr Alle mir ein so tolles Jahr bereitet habt!

You Might Also Like...

5 Comments

  • Reply
    TanjasBunteWelt
    31. Dezember 2014 at 16:04

    Wow Respekt, so viele Kilos purzeln zu lassen. Schade Xarri RIP ;-) Schöner Rückblick. Guten Rutsch

  • Reply
    iivorybeauty
    31. Dezember 2014 at 18:43

    Ich finde es schön, dass du dich, gerade was deinen Blog angeht, so weiterentwickelt hast! Dein Blog gehört mittlerweile wirklich zu meinen liebsten, gerade weil du auch offener geworden bist. Ich wünsche dir ein tolles Jahr 2015, toller Post :)
    Liebe Grüße ♥
    http://iivorybeauty.blogspot.de/

  • Reply
    Wakila
    1. Januar 2015 at 15:54

    Ich bewundere dich wirklich, und du bist eine wahnsinnige Inspiration! Obwohl dein letztes Jahr nicht so gut begonnen hat, hast du es geschafft das beste daraus zu machen und bist daran gewachsen, das ist wirklich bemerkenswert :)
    Alles Gute für 2015 meine Liebe!

    Liebste Grüße,
    Wakila von http://www.helloblack.net

  • Marie
    Reply
    Marie
    4. Januar 2015 at 17:00

    Hey,
    ich bin vorhin durch IG auf den Gedanken gekommen, dass ein Beitrag zu deinem Studium bestimmt interessant wäre :)
    Besonders ich würde mich freuen, da ich ähnliches studieren möchte

    Liebe Grüße und viel Erfolg beim Lernen! ♥

    • Julia
      Reply
      Julia
      5. Januar 2015 at 13:36

      Vielen Dank Marie :)

      Ich kann mal sehen, ob ich dazu etwas posten möchte, aber du kannst mir gerne auch jederzeit privat schreiben und ich beantworte dir alles, was du wissen möchtest :)

      Liebe Grüße!

    Schreibe einen Kommentar zu Julia Cancel Reply

    %d Bloggern gefällt das: