Besser Bloggen

Blogging: Welche Kamera nehme ich?

Mittlerweile kenn ich eigentlich keinen Blogger, der ohne Bilder und Fotografie arbeitet, denn visuelle Askepte sind nun einmal sehr wichtig. Deswegen kommt man eigentlich nicht darum herum, sich mit Kameras und den entsprechenden Einstellungen zu beschäftigen. Ich persönlich finde das nicht schlimm, denn Fotografieren gehört schon lange zu meinen Hobbys, aber wenn ihr nicht genau wisst, welche Kamera die richtige für euch ist, dann habe ich heute vielleicht ein paar Tipps für euch. Viel Spaß!


Meine (kleine) Sammlung:

  1. Pentax *ist D: Ich habe als ich so 8-10 Jahre alt war meine ersten Digitalkameras bekommen und seitdem der Fotografie verfallen. Meine erste Spiegelreflex Kamera habe ich vom Patenonkel meiner Schwester zu Weihnachten bekommen (es handelte sich hierbei um seine alte Kamera) und ich habe mich gefreut wie eine Schneekönigin. Endlich konnte ich mich ein bisschen in Blende-Verschlusszeit-ISO und so weiter einarbeiten.
  2. Samsung NX Mini: Diese Systemkamera besitze ich nun seit zwei Tagen und habe sie bisher schon sehr in mein Herz geschlossen. Ich wollte unbedingt eine kleinere Kamera, mit der ich auch Vloggen kann und die NX Mini ist dank des ausklappbaren Touch-Displays perfekt dafür!
  3. Sony DSC-QX10 SmartShot: Dieses wunderschöne Teil habe ich mir vor einer Weile zugelegt, um meine Smartphone Fotografie zu verbessern und seitdem war sie mir ein treuer Begleiter. Jetzt überlege ich mir, ob ich sie verkaufe, da ich vermutlich eher mit der Samsung NX Mini arbeiten werde, allerdings weint da mein kleines Sammlerherz schon ein bisschen.
  4. Canon EOS 1200D Standardkit + EF 50mm 1:1,8: Diese DSLR und die Festbrennweite gehören meinem Freund und ich nutze beides regelmäßig für die Bilder für den Blog. Gerade die Festbrennweite habe ich sehr in mein Herz geschlossen – die Tiefenschärfe ist einfach ein Traum!
  5. Sony Xperia Z: Natürlich fotografiere ich auch mit meinem Smartphone, wobei das immer seltener vorkommt. Dabei ist gerade die hintere Kamera von Sony grundsätzlich schwer in Ordnung und gerade bei Sonnenuntergängen bin ich ein großer Fan meines Smartphones!

Besser Bloggen Besser Bloggen

Aber welche Kamera ist die Richtige für dich?

Im Grunde kannst du das nur selbst beantworten. Ich werde aber versuchen, dir ein paar Tipps und meine persönliche Einschätzung mitzuteilen, vielleicht hilft dir das ja weiter!

  • Für Smartphone-Fotografen: Wenn du hauptsächlich mit dem Smartphone fotografierst und deine Qualität etwas verbessern möchtest, dann kann ich dir die Sony DSC-QX10 sehr ans Herz legen. Du verbindest sie über Bluetooth, NFC oder WLAN mit deinem Handy und kannst die Kamera dann darüber steuern. Außerdem verfügt sie über eine 18,2 MP Auflösung und einen 10fachen optischen Zoom. Übrigens kann man die Bilder auch sehr gut für den Blog verwenden!
  • Für Vlogger und Selfie-Könige: Hier kann ich euch die Samsung NX Mini mehr als nur ans Herz legen. Allgemein würde ich die Kamera sogar als absoluten All-Rounder bezeichnen. Ihr könnt filmen, vloggen, super Bilder knipsen (sowohl als Anfänger, als auch als Experte) und diese dann sogar ganz einfach an euer Sartphone übertragen. Übrigens gibt es die Kamera nicht nur mit einem 9mm Objektiv (welches ich habe), sondern auch mit Zoomobjektiv, wenn auch etwas teurer.
  • Für Profis: Wenn ihr Fotografie als euer Hobby exzessiver betreiben oder sogar in das Berufsleben einsteigen wollt, dann rate ich euch definitiv zu einer DSLR Kamera. Die EOS 1200D ist hierbei eine sehr günstige und gute Variante, natürlich könnt ihr aber auch zu professionelleren Kameras greifen. Ein gutes Modell der Mittelklasse ist beispielsweise die Canon EOS 700D.
  • Für Liebhaber: Meine Pentax gibt *ist D gibt es mittlerweile nicht einmal mehr zu kaufen und ist definitiv nur noch etwas für Liebhaber oder Fotografie-Freunde, die ein wenig Übung brauchen, denn wie heißt es so schön: „Auf alten Pferden lernt man das reiten„.

Ich hoffe, ich konnte euch ein bisschen bei der Entscheidung helfen, mit welcher Kamera ihr in Zukunft fotografieren oder filmen wollt. Erzählt mir gerne, welches Modell euch besonders interessiert oder womit ihr selbst schon arbeitet! Ich bin gespannt!

You Might Also Like...

11 Comments

  • Reply
    Schminktussi
    18. Juli 2015 at 21:23

    Ich liebe mein Sony Handy auch total..

  • Reply
    Yasmin
    18. Juli 2015 at 21:25

    Hey,
    ich hatte ja auch schon mal einen Blogpost über meine Kamera geschrieben.
    Ich benutze die Canon EOS 70D und das Sigma 1.8 objektiv 18-35mm Objektiv.
    Beides kann ich jedem, der es jagt Fotos zu machen, oder Videos zu drehen nur ans herz legen *-*

    Deine Kameras kannte ich bis jetzt noch nicht, sehen aber auch toll aus!
    insgesamt ist das ein toller Blogpost!
    Wie hast du eigentlich deine Kamera gefunden?:) also wie bist du auf sie gestoßen.

    Ich wünsche dir noch eine schöne Woche!
    Liebe Grüße ♥

    P.S.: havingadaylife.blogspot.de

  • Reply
    Selly
    18. Juli 2015 at 22:10

    Ich liebe meine DSLR-Kamera und benutze sie hauptsächlich für die Fotos meines Blogs. (Hin und wieder mein Galaxy Note 3, da kann ich über die Bildqualität auch absolut nicht meckern!)
    Die Fotografie ist einfach ein so tolles Hobby – ich kann deine Leidenschaft und Liebe verstehen. Bin ihr auch absolut verfallen!

    Alles ♥
    Selly
    von SellysSecrets || Instagram

  • Reply
    iivorybeauty
    18. Juli 2015 at 23:00

    Früher habe ich immer mit einfachen Digitalkameras fotografiert, mittlerweile bin ich aber auf die Canon EOS 600D umgestiegen und bin seit fast 2 Jahren mit ihr glücklich! Schöner Post :)
    Liebe Grüße ♥
    iivorybeauty

  • Reply
    Ingrid
    19. Juli 2015 at 12:39

    Mir gefällt dein Artikel sehr. Ich suche nach einer Digitalkamera zum vloggen. Mein neuester Outfit Post ist mit einer Canon Spiegelreflex geschossen. http://ingridandnaomi.blogspot.de/2015/07/jeansrock-in-hamburg.html

  • Reply
    Lavie Deboite
    19. Juli 2015 at 22:11

    Also die Samsung sieht ja mal echt cool aus! Ich hab jetzt auch gemerkt wie nervig es auf der Fashion Week war immer die große Cam (Eos 550d) mitzuschleppen und wollte mich schon nach was kleinerem umschauen. Auf der andren Seite hätte ich mit so na kleinen wie zum Beispiel auch der Olympus Pen niemals so gut und vor allem schnell agieren können. Gerade auch bei den wechselnden Lichtverhältnissen. Für so kleinere Sachen oder vllt auch mal Veranstaltungen wo man etwas schicker unterwegs ist und keine riesen Tasche für so ne große Cam mitnehmen mag ist so ne kleine eben echt nicht undoof! Und ich dachte anfangs auch ich bräucht sowas für so Sachen wie Fashion Week, aber dann war ich jetzt im Nachhinein irgendwie doch echt froh, dass ich die große dabei hatte, auch wenns echt ne riesen Schlepperei war. Ansonsten find ich viele Smartphones auch schon echt richtig richtig gut! Und bei guten Lichtverhältnissen kann man auch ganz passable Videos machen wie ich finde.

  • Reply
    Jenny
    19. Juli 2015 at 22:34

    Huhu!
    Bei mir läuft gerade eine Blogvorstellung, schau gerne vorbei.

    Liebste Grüße aus Hamburg
    BLOND GIRL

  • Reply
    Jana
    20. Juli 2015 at 11:27

    Du hast ja wirklich eine richtige Sammlung, die Samsung Kamera finde ich alleine optisch schon so schön :)
    Ich fotografiere meistens mit meiner Canon EOS 600D und für kleine Schnappschüsse nehme ich natürlich mein Handy, wobei ich sagen muss, dass ich mit Handykameras irgendwie nie wirklich zurecht komme :D

    Liebste Grüße
    Jana von bezauberndenana.de

  • Reply
    Helena
    23. Juli 2015 at 10:34

    Du hast wirklich eine tolle Sammlung an Kameras.
    Vor allem von der Samsung NX mini bin ich begeistert. Ich liebe den Vintage-Look und dachte zuerst es ist eine analoge Kamera. Klasse! :)

    Liebste Grüße von Helena <3

  • Reply
    Hannah
    3. August 2015 at 19:29

    Kann man bei der Samsung Blende etc verstellen?

  • Reply
    Miriam
    19. August 2015 at 14:49

    heute ist meine kleine Canon Digitalkamera angekommen. Ich habe auch eine Bridgekamera, die Fujifilm Finepix HS20, aber die ist mir einfach zu groß. Auf Resien habe ich gar keine Lust die fetter und schwere Kamera mitzunehmen, deshalb bin ich echt glücklich über mein kleines Baby :)

  • Schreibe einen Kommentar zu Hannah Cancel Reply

    %d Bloggern gefällt das: