Das perfekte Chia-Pudding Rezept

Das perfekte Chia-Pudding Rezept!

Die liebe Helena von dem Blog letsmakeanewtomorrow.blogspot.de hat sich dazu bereit erklärt, einen Gastbeitrag auf meinem Blog zu veröffentlichen und ich freue mich wahnsinnig darüber! Deswegen lest ihr nun von ihr, wie sie den perfekten Chia-Pudding zubereitet!


Das perfekte Chia-Pudding Rezept

Montagmorgen. Mit halb offenen Augen tapst sie zum Kühlschrank. Noch ganz verschlafen macht sie sich das Frühstück. Ein Toast. Eine Scheibe Käse. Kaffee. Hunger hat sie um diese Uhrzeit sowieso noch nicht, aber irgendwie braucht sie Energie, um in den Tag zu starten. Vielleicht auch noch eine zweite Tasse Kaffee und dann geht’s auch schon los. Jeden Morgen dreht sich ihr Frühstück um eine Scheibe Toast. Manchmal hat sie das Gefühl, dass sich alles in ihrem Leben um Toast dreht. Kantig. Viereckig. Einseitig.

Ich liebe Frühstücken. Unter der Woche und am Wochenende. Allein, mit meinem Freund oder mit meiner Familie. Immer. Oftmals hatte ich in den letzten Jahren keine Zeit dafür am Morgen und habe es bereits eine Stunde später wieder bereut. Seit ich mit der Schule fertig bin, genieße ich die Zeit am Morgen, die ich ganz allein für mich habe. Ich überlege bereits am Vortag, was ich am nächsten Morgen frühstücken werde. Vielfalt und Abwechslung ist mir sehr wichtig und ich liebe es, neue Gerichte auszuprobieren. Umso glücklicher war ich, als ich vor einiger Zeit die angesagten Chiasamen ausprobiert habe und ihre Vielfältigkeit in der Küche entdeckt habe.

Die kleinen, ovalen Wundersamen aus Südamerika wurden schon vor über 500 Jahren als Grundnahrungsmittel und Heilmittel benutzt. Dank zahlreicher Foodblogger erfreuen sich die kleinen Samen wieder großer Beliebtheit und ist das neue Superfood unserer Zeit. Die energiereichen Kügelchen können so ziemlich jedes Gericht verfeinern. Sie schmecken leicht nussig und geben eine super Basis für das tägliche Frühstück. Meinen persönlichen Liebling, den ich euch in diesem Beitrag ans Herz legen möchte, gibt es bei mir bestimmt viermal in der Woche zum Frühstück.

Das Rezept:

  • 1 EL Chiasamen
  • 100 ml Mandelmilch
  • 1 TL Honig
  • Blaubeeren

Ich denke, dass sich anhand der Zutaten schon erschließt, wie man den Chiapudding zubereitet. Einfach die Samen mit der Mandelmilch und dem Honig mischen und so lange aufschlagen, bis die Samen anfangen zu quellen. Danach für mindestens zwei Stunden in den Kühlschrank stellen und anschließend mit Blaubeeren dekorieren. 

Das perfekte Chia-Pudding Rezept!

Das Ganze kann man natürlich nach Belieben ändern. So eignen sich Kokosmilch, Mandelmilch, Wasser oder einfache Kuhmilch ebenfalls wunderbar als Flüssigkeit für die Chiasamen. Dazu Haferflocken, Nüsse, Schokoraspeln oder weitere Früchte und schon hat man eine neue leckere Variante des beliebten Chiapuddings. Guten Appetit!

You Might Also Like...

11 Comments

  • Reply
    iivorybeauty
    30. Juli 2015 at 17:00

    Das sieht wirklich richtig richtig lecker aus! :)
    Liebe Grüße ♥
    iivorybeauty

  • Reply
    Helena
    30. Juli 2015 at 17:57

    Meine liebe Julia,

    vielen Dank, dass du mir die Möglichkeit gegeben hast, einen Gastbeitrag auf deinem Blog zu veröffentlichen. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht den Beitrag zu gestalten! <3

    Und jetzt an alle anderen: Viel Spaß beim Nachmachen! :)

  • Reply
    Beauty Unearthly
    30. Juli 2015 at 18:01

    Nice review – very helpful!

  • Reply
    Jenny
    30. Juli 2015 at 19:43

    Ich muss ja sagen, dass ich die Wundersamen selber noch nie probiert habe :D Haben die irgendeinen Eigengeschmack? Vielleicht wandern sie ja doch demnächst in mein Einkaufskörbchen (:

    Liebe Grüße,
    Jenny
    http://imaginary-lights.net

    • Reply
      Helena
      1. August 2015 at 9:40

      Hallo Jenny,
      die Chiasamen haben eine leicht nussige Note, was sich aber zu allem gut kombinieren lässt :)

  • Reply
    Lisa
    30. Juli 2015 at 21:22

    Ein sehr schöner Gastbeitrag. Ich muss jetzt auch mal endlich so einen Chia Pudding machen. Bis jetzt habe ich noch nie einen gegessen :) Und Mandelmilch mag ich auch sehr gerne, aber ich würde ihn dann doch lieber mit der Haselnussmilch machen, die auf dem Foto abgebildet ist. Die mag ich einfach am allerliebsten :)

    Liebste Grüße
    Lisa

  • Reply
    Nina
    31. Juli 2015 at 7:23

    Hach ich liebe Chia Pudding, besonders mit frischem Obst schmeckt der einfach klasse!*-*

  • Reply
    Jana
    31. Juli 2015 at 9:30

    Und ich habe es immer noch nicht geschafft Chia Pudding auszuprobieren… Das muss ich langsam mal wirklich in Angriff nehmen :)

    Liebste Grüße
    Jana von bezauberndenana.de

  • Reply
    Lisa
    1. August 2015 at 9:41

    Hallo Julia,
    das ist wirklich ein sehr schöner Gastbeitrag von Helena.
    Den Chiapudding mag ich auch sehr gerne und in der Kombination mit Mandel, bzw. Haselnussmilch finde ich es klasse! Danke für das Rezept :-)

    Schöne Grüße von Lisa

  • Reply
    Hannah
    1. August 2015 at 9:42

    Liebe Julia,

    ich bin durch Helena auf ihren Gastbeitrag hier auf deinem Blog gekommen.
    Nicht nur, dass ich das Rezept klasse finde, sondern ebenso deinen Blog!
    Wirklich super :)

    Liebe Grüße,
    Hannah <3

  • Reply
    Lavie Deboite
    3. August 2015 at 23:44

    Bei mir ist es das Knäckebrot statt dem Toast :-D Ich kenns echt nur zu gut, wobei ich mir auch oft Joghurt mit Obst dazu mache. Chiapudding ist aber halt ne richtig gute Abwechslung!!! Erstens ists so schnell gemacht und zweitens macht es auch richtig satt. Ich finds immer wieder irre, was da über nacht draus wird! Ich selbst mach es mit Reismilch. Die find ich persönlich geschmacklich noch etwas besser. Und Obsttechnisch sind da ja eh keine Grenzen gesetzt.

  • Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: