How To Wear Neon

How To Wear Neon | Fashion

Dies ist er also, der erste Post mit meinem neuen Blogdesign. Ich hatte das alte nun mittlerweile über ein Jahr und da ich nicht nur mich, sondern auch meinen Blog sehr gerne mal neu einkleide, habe ich es gestern kurzer Hand getan! Auch Allgemein habe ich mir viel vorgenommen und werde mich jetzt schrittweise daran machen, mein Vorhaben in die Tat umzusetzen. Anfangen möchte ich mit dem Design und diesem Post, mit einer etwas anderen Bildbearbeitung, auf die mich die liebe Janika gebracht hat. Und jetzt kommen wir zum Outfit, ohne längere Umschweife!


Der Neon-Trend

Jaja, mit dem Neon Trend ist das so eine Sache. Er kommt immer wieder, auch wenn ihn keiner wirklich mag. Wenn man Neon trägt sieht man nämlich immer ein bisschen aus, als wäre man wieder 13 Jahre alt und wäre schnell bei Mister & Lady Jeans einkaufen gewesen – oder als hätte man eine Pille eingeworfen um sich auf den nächsten Rave vorzubereiten. Eigentlich hätte ich auch niemals erwartet, mich einmal in einem Neon-Teil zu sehen, aber was soll ich sagen, ich experimentiere eben gerne!  Im Folgenden möchte ich euch ein paar Tipps geben, wie man Neon so kombinieren kann, dass es sogar richtig gut aussieht!


How to wear Neon:

1. Qualität ist entscheidend!

Wenn ihr euch ein Neon-Teil anschaffen möchtet, dann achtet bitte besonders auf die Qualität. Ein günstiges, schlecht vernähtes Neon Top kann nämlich super schnell billig aussehen.

2. Je kleiner die Fläche, desto einfacher kann man kombinieren!

Wenn ihr euch eine neonpinke Hose kaufen möchtet, dann tut es, aber seid euch bewusst, dass es nicht so einfach wird, diese zu kombinieren. Schließlich sehen nur neutrale Töne dazu in Ordnung aus, wenn man hier noch ein buntes Oberteil oder eine bunte Tasche trägt, dann wird es eben einfach viel zu viel! Taschen, Mützen, oder allgemein Accessoires sind da viel einfacher!

3. Verwendet neutrale Töne!

Wie oben schon erwähnt, muss man mit Neonfarben etwas vorsichtig sein und sollte deswegen neutrale Töne dazu kombinieren. Aber auch hier muss man vorsichtig sein, denn eine schwarze Hose mit einem pinken Top sieht schnell nach EMO aus und ich persönlich bin mehr als froh, dass diese Phase aus meinem Leben verschwunden ist. Grundsätzlich könnt ihr mit Weiß, Grau und Schwarz allerdings nicht viel falsch machen!

4. Die Farbe wieder aufgreifen!

Zugegeben, bei meiner Mütze ist das nicht ganz so einfach, aber wenn ihr ein schwarzes Outfit mit einer neonfarbenen Tasche tragt, warum nicht einen knalligen Lippenstift in einem ähnlichen Farbton dazu kombinieren? Ok, bei neongrün kann ich das nicht unbedingt empfehlen, also bleiben wir mal bei pink. Vielleicht habt ihr aber auch tolle, bunte Sneaker, die ihr dazu tragen könnt!


Mein Outfit:

Eigentlich hatte ich gar nicht vor, einen „How to wear Neon“ Beitrag zu machen, stattdessen wollte ich einfach nur meinen neuen Pullover von Wildster cool kombinieren. Als ich dann einen Bad Hair Day hatte, zog ich meine Mütze von Primark auf, die ich vor beinahe zwei Jahren in Berlin gekauft und schon fast wieder vergessen hatte. Den Rest des Outfits wollte ich relativ schlicht halten und schwankte so zwischen der Kombination, die ich hier trage, und einem weiteren Outfit mit Boyfriend Jeans und Lederjacke. Wenn ihr diesen Look auch noch sehen möchtet, dann sagt gerne Bescheid!

*Artikel, die mit einem Stern gekennzeichnet sind, wurden mir im Rahmen einer Kooperation zugeschickt. Dies beeinflusst in keinem Fall meine ehrliche Meinung.

Mütze: Primark // Mantel: Takko // Sweater: Wildster*

High Waist Skinny: New Yorker // Schuhe: Adidas Superstars

Rucksack: Sentinel City Clothing*

How To Wear Neon

How To Wear Neon How To Wear Neon How To Wear Neon How To Wear Neon How To Wear Neon

EN: Sometimes it’s quite difficult to combine neon because you don’t want to look like a raver. For that reason, I have a few tipps for you. First, you have to look for good quality and if you’re still not feeling comfortable, maybe you can try some little neon pieces like accessoires or shoes and not a pullover. Furthermore, I recommend you to stick to neutrals or use the same color for your lipstick or your bag to make your outfit eben more stunning. Please write me, what you think about my new blogdesign, the pictures or my outfit.

Jetzt bin ich natürlich gespannt: Was haltet ihr von meinem Outfit, dem neuen Blogdesign und der Bildbearbeitung? Schreibt es mir – ich freue mich auf eure Kommentare!

You Might Also Like...

39 Comments

  • Reply
    Rica N.
    15. November 2015 at 14:18

    Das Blogdesign gefällt mir, allgemein bin ich großer Fan von schlichten Templates. Die Bildbearbeitung gefällt mir ebenfalls, man sollte mit diesem trüben Filter nur nicht übertreiben :) Das Outfit hat es mir auch angetan, der Pulli ist echt hübsch :)

    Liebe Grüße ♥
    Rica von iivorybeauty

    • Julia
      Reply
      Julia
      15. November 2015 at 19:18

      Hallo Rica,

      danke für dein Feedback. Ich denke auch nicht, dass ich diesen Filter für jedes meiner Fotos auswählen werde, ich möchte nur versuchen, ein bisschen mehr mit meinen Bilder zu experimentieren und bin gespannt, wie es ankommt.

      Hab noch einen schönen Abend! :)

  • Reply
    Judith
    15. November 2015 at 14:46

    Das Outfit mit der Neon Mütze gefällt mir total gut.
    An dem neuen Blogdesign gefällt mir vorallem die kleine Diashow. Ich finde nur am Rand ist etwas viel Zeug, also so Instagramwerbung etc….

    Liebe Grüße von FairFashionTalk
    http://www.wirsindgold.blogspot.de

    • Julia
      Reply
      Julia
      15. November 2015 at 19:24

      Hallo Judith,
      ich danke dir für dein Feedback! Die Kritik mit der Sidebar habe ich aufgenommen und werde mir etwas einfallen lassne. Vielleicht ist das Alles nur etwas gequetscht und ich muss ein bisschen mehr Platz schaffen. Es freut mich auf jeden Fall sehr, dass dir das Design gefällt!
      Hab noch einen schönen Abend!

  • Reply
    Helena - LETSMAKEANEWTOMORROW
    15. November 2015 at 14:58

    Meine liebe Julia,
    als erstes möchte ich dir gerne sagen, dass dein neues Blogdesign sehr toll geworden ist. Mir gefällt dir Veränderung sehr und ich bin der Meinung, dass es Veränderungen einfach im Leben braucht. Ganz egal ob es kleine oder große sind. Ich experimentiere mit meinem Blogdesign auch immer sehr gerne herum und man kann sich am Ende dann über das Ergebnis freuen! :)

    Neon ist eigentlich so überhaupt nicht meins. Wie du schon sagst fühle ich mich damit wie ein 13-Jähriger Teenager in der Selbstfindungsphase, der alles trägt, was die coolen Leute aus der Clique auch tragen. Aber du beweist definitiv das Gegenteil. Ich muss wirklich sagen, dass ich total begeistert bin von deinem Neon-Accessoire. Besonders in der grauen Winterzeit, die uns bevorsteht.

    Alles Liebe,
    Helena <3

    • Julia
      Reply
      Julia
      15. November 2015 at 19:30

      Hallo Helena,
      vielen Dank für deine lieben Worte, ich freue mich sehr darüber! Ich finde Veränderung ebenfalls sehr wichtig, vorallem, wenn man sich weiterentwickeln möchte. Routine ist nichts für mich, zumindest nicht auf Dauer. Wenn du einmal eine Neon-Mütze siehst, dann denkst du ja vielleicht an mich und probierst es einfach mal aus. Gerade im tristen Winter kann ein kleiner Tropfen Farbe nämlich Wunder bewirken :)
      Liebe Grüße!

  • Reply
    Ally
    15. November 2015 at 15:37

    Tolles Design!
    Ich muss meinen Blog auch bald mal neu “einkleiden“ und bei dir habe ich schon mal eine inspiration gefunden (:

    Das Outfit gefällt mir sehr gut und die Bilder sind wirklich schön geworden :*

    Liebe Grüße Ally

    • Julia
      Reply
      Julia
      15. November 2015 at 19:42

      Hallo Ally,
      vielen Dank für dein Feedback! Hast du dir denn schon einmal überlegt, zu WordPress zu wechseln? Ich habe es nie bereuht!
      Liebe Grüße :)

  • Reply
    Rina
    15. November 2015 at 15:54

    Das neue Design passt super zur deiner Persönlichkeit – das ist zumindest mein Eindruck! Also Daumen hoch! :) Ich bin ja eh ein Freund von schlichten Designs, die aber das gewisse Etwas haben. Bei dir ist es definitiv der Header – super schön! Das Instagram-Widget im Footer find ich auch klasse :)
    Zum Thema Bildbearbeitung: Es passt auf jeden Fall zum Look und in diese Jahreszeit – auf Dauer wäre mir das ein bisschen zu trüb, aber ab und an kann man das sehr gut machen! Ich bin total gespannt, wie es weiter geht und was du noch so alles vor hast :) Es ist immer wieder interessant, wie man sich weiterentwickelt und dann entsprechend auch der Blog :)
    Ich hab jedenfalls jetzt richtig Lust bekommen, selbst am Blog rumzubasteln, allerdings wird sich bei mir im nächsten Jahr eh einiges tun (WordPress Umzug & co), sodass ich mich momentan zügle und eher Ideen sammle – auch was Themenbereiche und Blognamen angeht..;) Mal sehen wo die Reise hingeht. :)

    Liebste Grüße
    Rina von Adeline und Gustav

    • Julia
      Reply
      Julia
      15. November 2015 at 19:49

      Hallo Rina,
      danke dir für dein Feedback! Ich hatte auch das Gefühl, dass mein letztes Design nicht hunderprozentig zu mir gepasst hatte, deswegen habe ich nun gewechselt. Ich verstehe auch vollkommen, was du meinst, es ist toll, die Entwicklungen zu beobachten und eine Person immer mehr kennen zu lernen!
      Auch deine Meinung zu den Bildern verstehe ich gut, auf Dauer wäre das wahrscheinlich auch nichts für mich. Ich werde auf jeden Fall ein wenig mit dem Look experimentieren und finde bestimmt auch etwas farbenfroheres!
      Ich bin auch schon rießig gespannt, wie es mit deinem Blog weitergeht und würde mich sehr freuen, wenn du mir ein paar deiner Ideen verrätst. Egal was du tust, es wird sicher toll!
      Liebste Grüße :)

  • Reply
    Vivi
    15. November 2015 at 16:27

    Die Fotos gfallen mir VOLL GUT ! (auch wie du sie bearbeitet hast!)
    Und sehr geiles Styling :)

    Ganz liebe Grüße, Vivi
    vanillaholica.com 

    • Julia
      Reply
      Julia
      15. November 2015 at 19:51

      Hallo Vivi,
      vielen Dank für dein Feedback, das freut mich wirklich sehr!
      Liebe Grüße!

  • Reply
    Lisa
    15. November 2015 at 17:09

    Aw, Julia, du bist wieder online. Juhuuuu :) und mir gefällt dein Design sehr gut. Ich glaube, mit dem habe ich auch geliebäugelt. Ist von Solopine, oder? :)

    Alsoooo, Neon und ich sind prinzipiell nicht die größten Freunde. Einfach aus dem Grund, weil, wie du gesagt hast, es schwierig zu kombinieren ist. Aber deine Mütze finde ich süß und generell kann ich mich mit Neon Accessoires schon eher anfreunden, als mit einem ganzen Neonteil :)

    Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag, meine Liebe :)

    Liebste Grüße
    Lisa

    PS: Tolle Fotos und du siehst einfach sooo hübsch aus :) :-*

    • Julia
      Reply
      Julia
      15. November 2015 at 20:05

      Hallo Lisa,
      Redwood von Solopine, das hast du gut erkannt! Es passt einfach zu mir wie die Faust aufs Auge :) Vielleicht findest du ja auch das ein oder andere Neonaccessoire, das dir richtig gut gefällt und mit dem du dich identifizieren kannst :)
      Liebe Grüße!

  • Reply
    Beauty Unearthly
    15. November 2015 at 17:28

    Super cute and comfy look.

    • Julia
      Reply
      Julia
      15. November 2015 at 20:07

      Thank you so much :)

  • Reply
    Mütze
    15. November 2015 at 19:51

    #nohate. Ab und zu schau ich mal in deinen Blog rein, weil es mich einfach interessiert und du allgemein sehr schön formulierte, anregende Einträge verfasst. Nur muss ich bei diesem oder allgemein bei vielen Fashionposts von dir etwas kritisieren. Klar ist es deine persönliche Meinung aber diese Begriffe wie „sollte“ „darf“ „muss“ finde ich irgendwie unpassend. Auch Schubladenbegriffe wie EMO. Solche klaren Richtlinien braucht doch keiner! Deine Meinung zu äußern steht dir zu, aber ich persönlich bekäme da, wenn es mir nicht egal wäre einen Eindruck davon dass es unpassend wäre wenn ich es anders handhaben würde. Dieses Gefühl zu vermitteln hat finde ich sehr viel mit Beeinflussung und Trends setzen zu tun. Jedoch sollte jeder selbst entscheiden dürfen was er möchte und was nicht. Es gibt mehr als nur diese zwei Richtungen „in“ und „out“. Möchtest du Trends folgen ist das ja schön und gut, aber anderen unterschwellig zu vermitteln, sollten sie es anders handhaben ist es nicht okay, finde ich unpassend. Aber das stört mich allgemein im Bereich Fashion egal von dir, oder sonst irgendjemandem. Das hat für mich sehr viel was mit Formulierung zu tun. Ich hoffe ich werde jetzt nicht zerhackstückelt weil ich konstruktive Kritik geäußert habe :D.

    Grüße

    • Julia
      Reply
      Julia
      15. November 2015 at 19:58

      Hi :)
      Natürlich zerstückele ich niemanen, nur wegen konstruktiver Kritik, vorallem nicht, wenn ich sie verstehen kann. Und das kann ich in deinem Fall! Ich versuche dir da mal meinen Standpunkt zu erklären: Ich möchte mit meinen Fashion Beiträgen zum Einen natürlich durch die Bilder unterhalten, zum anderen aber auch einen gewissen Mehrwert bieten, also falls Leute auf meinen Blog kommen, die nicht wissen, wie sie etwas kombinieren sollen, dann sollen sie hier auch Ideen und Anregungen finden. Wenn ich nach solchen Posts suche, dann will ich kein „du kannst alles machen was du willst“ lesen, denn das ist mir ja klar, sondern ich lese gerne bestimme „du kannst, du solltest nicht“. Natürlich kann man in der Mode alles machen. Und natürlich braucht man keine Richtlinien. Ich bin ein großer Befürworter davon, sich vollkommen auszuleben und das zu tragen, worauf man Lust hat. Eigentlich versuche ich auch, das oft in meinen Beiträgen zu vermitteln, wenn mir das nicht gelingt, dann tut es mir Leid und ich werde in Zukunft besser darauf achten.
      Also vielen Dank für deine Kritik, ich nehme sie mir zu Herzen! Ich hoffe, ich konnte dir etwas nahelegen, wie ich das ganze sehe und wieso ich meine Beiträge oftmals so formuliere.
      Liebe Grüße!

  • Reply
    Anna
    15. November 2015 at 20:32

    Aaah wie cool, dein neues Design gefällt mir sehr, sehr gut. Passt einfach perfekt zu dir und deinem Blog!!
    Und das Outfit ist toll – du siehst nicht im Entferntesten aus wie 13, sondern wie ein richtiger Trendsetter ;) Normalerweise würde ich jetzt auch nicht sofort auf den Neon-Zug aufspringen, aber die Kombi mit der Beanie gefällt mir extrem gut! Deine neue Bearbeitung übrigens auch (darf ich fragen wie du das jetzt machst?).
    So, jetzt höre ich aber auf mit dem Schwärmen! (du bekommst im Übrigen bald eine Mail von mir ;))
    Ganz liebe Grüße!

  • Julia
    Reply
    Julia
    15. November 2015 at 20:39

    Hallo Anna,
    natürlich verrate ich dir das :). Ich habe mir mit der Dropbox die Bilder die ich bearbeiten möchte in voller Größe auf mein Handy geladen und dort dann mit der VSCO Cam App (und dem Filter F2) bearbeitet. Danach wieder ab in die Dropbox und am PC nur noch die Größe verändert. Eigentlich recht easy, wenn vielleicht auch etwas aufwändig. Aber ich liebe die VSCO Cam nunmal :)
    Vielen lieben Dank für deine lieben Komplimente übrigens, die Mütze kann ich mir an dir übrigens auch mega gut vorstellen. Habe ich dir schon gesagt, wie sehr ich mich in dein letztes Outfit verliebt habe?
    Freue mich schon auf deine Mail!

    Liebe Grüße :)

  • Reply
    Patrick
    15. November 2015 at 21:08

    Das neue Blogdesign ist wirklich der Wahnsinn! Und das Outfit mag ich auch sehr gerne, du hast einfach einen tollen Stil!

    Bis bald und liebe Grüße :)

    • Julia
      Reply
      Julia
      16. November 2015 at 18:12

      Vielen Dank Patrick, du weißt ja, dass du mich sehr inspirierst :)

      Liebe Grüße!

  • Reply
    Julienne
    16. November 2015 at 9:21

    Diese Outfit ist einfach mega cool, gefällt mir total!! Würde ich dir sofort vom Leibe reißen, haha :D Die Mütze gefällt mir auch als Farbtupfer sehr gut und deine kürzeren Haare stehen dir ja soo gut :)
    Wenn ich dich jetzt noch ein paar Mal mit deinen Superstars sehe, wird jetzt echt bald die Bestellung aufgegeben, ich schau sie mir schon andauernd auf diversen Online-Shops an, haha :D
    Mach weiter so, meine Hübsche :*

    • Julia
      Reply
      Julia
      16. November 2015 at 18:15

      Hallo Julienne,

      ich würde dir mein Outfit ja zuschicken, wenn ich es selbst nicht so lieben würde, hihi. Ich kann dir die Superstars aber echt nur ans Herz legen, sie sind einfach meine Lieblingsschuhe geworden! Du solltest dich aber beeilen, bald ist es Winter und da sind sie wahrscheinlich nicht ganz so perfekt geeignet!

      Liebste Grüße :)

  • Reply
    Karin Joli
    16. November 2015 at 11:08

    Schönes, neues Design! Und dein Outfit auch. An mir selber gefällt mir Neon nicht so, aber bei anderen schon. :-)

    • Julia
      Reply
      Julia
      16. November 2015 at 18:26

      Liebe Karin,
      danke dir für dein Feedback. Ich kenne das Gefühl nur zu gut, ich habe auch gedacht, dass es überhaupt nicht zu mir passt. Vielleicht kommt ja irgendwann ein Neon-Teil, das dich komplett umhaut! :)
      Liebe Grüße,
      Julia

  • Reply
    Sissy
    16. November 2015 at 17:51

    Also ich muss sagen – das Outfit gefällt mir! Das Pünktchen auf dem I ist wirklich die Mütze! Ich finde es auf jedenfall lässig, obwohl mir die Superstars nicht so gefallen – die verbinde ich irgendwie mit meiner „Jugend“, wo sie schonmal mega trendy waren ;)

    • Julia
      Reply
      Julia
      16. November 2015 at 18:28

      Hallo Sissy,

      freut mich, dass dir mein Outfit gefällt! Ich erinnere mich ganz dunkel an die Superstars Zeit früher und ich glaube, damals wurden sie noch ganz anders kombiniert und da haben sie mir auch nicht so gefallen. Mit Mantel oder Kleid gefallen sie mir aber beispielsweise richtig gut, ich liebe Stiefbrüche eben total :)

      Liebe Grüße!

  • Reply
    Alexandra
    16. November 2015 at 21:11

    Ich finde dein Outfit mit der Mütze echt genial. Du hast die Mütze wirklich gut kombiniert und in Szene gesetzt. Dein Blogdesign finde ich auch sehr ansprechend – schön aufgeräumt und übersichtlich.

    Liebe Grüße
    Alexandra

    • Julia
      Reply
      Julia
      16. November 2015 at 21:21

      Hallo Alexandra,
      ich danke dir vielmals für dein Feedback, es freut mich sehr, dass dir Outfit und Blogdesign gefallen!
      Liebe Grüße! :)

  • Reply
    Julia
    16. November 2015 at 22:44

    Super cooler und lässiger Look! Die Mütze steht dir so gut und die Farbe ist einfach nur toll! Ein genialer Hingucker bei dem schwarzen Outfit!
    Liebe Grüße
    http://www.champagne-attitude.com

    • Julia
      Reply
      Julia
      16. November 2015 at 22:49

      Hallo Julia,
      vielen Dank für dein Feedback, das freut mich wirklich sehr! Ich trage einfach so gerne schwarz, doch Farbe mag ich nunmal auch gerne. Gott sei Dank schließt das eine das andere nicht aus :)
      Liebe Grüße :)

  • Reply
    Jimena
    17. November 2015 at 7:41

    Sehr schöner Look, die Mütze finde ich einfach genial!

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

    • Julia
      Reply
      Julia
      18. November 2015 at 18:22

      Hallo Jimena,

      das freut mich, danke dir :)

      Liebe Grüße!

  • Reply
    Jana
    17. November 2015 at 9:27

    Tolles Outfit, so würde selbst ich Neon tragen :)

    Und dein neues Design gefällt mir richtig gut! Ich mochte ja schon dein Altes total gerne, aber ich glaube das Neue gefällt mir sogar noch ein bisschen besser :)

    Liebe Grüße,
    Jana von bezauberndenana.de

  • Reply
    Thao
    17. November 2015 at 15:33

    Richtig tolles neues Design! Gefällt mir sehr gut!
    Ich hoffe ich finde auch mal die Zeit meins zu ändern :)

    Das Outfit gefällt mir gut, aber Neon ist trotzdem irgendwie nicht meins :)
    Mit einer schwarzen Mütze würde das Outfit noch viel besser ausschauen :D

    http://www.lootieloosplasticworld.de/

  • Reply
    Wardrobe Essentials - 12 Tops | juliary • lifestyleblog
    29. November 2015 at 13:05

    […] Lieblingssweater von Wildster habe ich euch bereits in diesem Look gezeigt und trage ihn seitdem regelmäßig, besonders gerne mit Mützen und Sneaker. Gerade in die […]

  • Reply
    Sabrina
    20. Dezember 2015 at 21:19

    Ich mag deine Style sehr♥

  • Reply
    5 Tips to Look Good in Winter | juliary • lifestyleblog
    21. Januar 2016 at 18:10

    […] Auswahl an Schals, Handschuhen und Mützen (eine meiner liebsten Beanies findet ihr übrigens hier). Das Schöne ist, dass diese Accessoires meist nicht besonders teuer sind, so dass man sich eine […]

  • Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: