Instagram Trend Report

Instagram Trend Report / VSCO Cam / Blogmas

Instagram ist mittlerweile einer der beliebtesten Plattformen im Internet, also ist es auch kein Wunder, dass einige Blogs mittlerweile darüber berichten. Auch auf dem Blog von Jules findet ihr viele Beiträge darüber, was auf Instagram gerade im Trend ist. Im Rahmen unserer Blogmas Reihe, schließen Anna, Mara und ich uns an und zeigen euch ebenfalls, was auf der bekannten Fotoplattform im Moment sehr beliebt ist.


Was ist Blogmas?

Blogmas ist eine Reihe von Jules, Mara, Anna und mir. Hier befassen wir uns jede Woche mit einem anderen Thema, das einen unserer Blogs ausmacht, jedoch speziell auf Weihnachten bezogen. In der ersten Woche geht es um den Instagram Trend Report von Jules, in der zweiten Woche befassen wir uns mit meiner Worth the Hype Reihe (an der ihr übrigens auch teilnehmen könnt), in Woche drei zeigen wir vier euch tolle, weihnachtliche Rezepte, inspiriert von Maras Blog und beenden Blogmas anschließend mit Woche 4 und Annas Kolumne.

Also nochmal. Das wird es geben:
  • Woche 1: Instagram Trend Report
  • Woche 2: Worth the Hype
  • Woche 3: Rezeptideen
  • Woche 4: Kolumne

Instagram Trend Report: VSCO CAM

Instagram ist mittlerweile mehr als nur eine Foto-Sharing Plattform, in der man mal schnell sein liebstes Essen posten. Stattdessen machen sich mittlerweile viele Blogger Gedanken über die Bildbearbeitung, wählen ein bestimmtes Theme und stimmen ihren Feed so perfekt wie möglich aufeinander ab. Auch ich habe daran mittlerweile Gefallen gefunden und habe zig verschiedene Bearbeitungmöglichkeiten getestet. An Weihnachten möchten viele eine besondere Optik und ich habe mir angesehen, welche Bearbeitung gerade zu dieser Jahreszeit besonders schön aussehen könnte. Bedient habe ich mich der App VSCO Cam, die ich selbst sehr liebe und mittlerweile auch alle Filter gekauft habe. Lange Rede kurzer Sinn, ich zeige euch heute ein paar verschiedene Möglichkeiten, Bilder mit der VSCO Cam zu bearbeiten.


 

COZY TIMES
Instagram Trend Report

Filter: P5, Stufe +7 // Helligkeit: +1 // Kontrast: +2 // Schärfe +3 // Sättigung: +2 // Verblassen: +2


 

CLEAN
Instagram Trend Report

Filter: HB2, Stufe +9 // Helligkeit: +1 // Schärfe: +3 // Sättigung: -2 // Temperatur: -1


 

DREAMY
Instagram Trend Report

Filter: A6, Stufe 12 // Helligkeit: +2 // Kontrast: -1 // Schärfe: +3 // Sättigung: -2 // Schatten schützen: +3 // Verblassen: +3 // Temperatur: -1


 

COLOURS
Instagram Trend Report

Filter: E6, Stufe 10 // Helligkeit: -1 // Kontrast: +1 // Schärfe: +3 // Sättigung: +2 // Schatten schützen: +4 // Verblassen: +6 // Helligkeit schützen: +4


 

WHITE
Instagram Trend Report

Filter: 04, Stufe +9 // Helligkeit: +1 // Kontrast: +1 // Schärfe: +3 // Sättigung: +1 // Schatten schützen: +2 // Verblassen: +3 // Temperatur: +1


 

VINTAGE
Instagram Trend Report

Filter: T2, 12 // Helligkeit: +1 // Kontrast: +1 // Schärfe: +3 // Sättigung: -3 // Verblassen: +3 // Temperatur: -2


Weitere Tipps für einen einheitlichen, stimmigen Feed:

Instagram Trend Report Instagram Trend Report

  1. Hell oder Dunkel: Manchmal ist es ganz gut, sich zu entscheiden, ob man eher düstere, dunkle Bilder oder helle, strahlende Bilder machen möchte. Wie man in meinem Beispiel hier erkennt, sieht der Feed gleich viel einheitlicher aus, wenn entweder alles hell, oder alles dunkel gestaltet ist. Wenn ihr euch aber nicht entscheiden könnt, kann ich euch empfehlen, abzuwechseln. Also entweder jedes zweite Bild aufeinander anzupassen, oder beispielsweise alle drei Bilder ein bestimmtes Thema beizubehalten. Eine gewisse Struktur macht euren Feed optisch auf jeden Fall ansprechender!
  2. Verschiedene Motive fotografieren: Ich persönlich finde es am ansprechendsten, wenn nicht jedes Bild ein Selfie ist. Wenn ich beispielsweise Selfies poste, dann achte ich darauf, dass sich dazwischen mindestens ein anderes Motiv befindet, sowohl horizontal, als auch vertikal. Wenn ihr also mein Beispiel oben betrachtet, dann merkt ihr vielleicht, dass ich zwischen den beiden Bildern vom Weihnachtsmarkt, die sich sehr ähneln, ein Bild von mir gepackt habe, da ich das schöner finde, als die beiden Bilder direkt nacheinander zu positionieren.
  3. Den selben Filter verwenden: Na wer hätte das gedacht! Wie ihr gemerkt habt, habe ich meine Bilder oben immer anders bearbeitet und konnte so zwar individueller auf das Bild eingehen, allerdings passen sie nicht ganz so gut zusammen. Im Beispiel hier habe ich die Bilder alle gleich bearbeitet, und zwar mit dem Filter 05. Hier werden die Orange und Gelb-Töne etwas mehr dargestellt, zudem habe ich mich für einen recht starken Fade Effekt entschieden.

Ich möchte nur noch einmal kurz dazu sagen, dass ich es verstehen kann, wenn ihr was euren Instagram Account angeht, nicht ganz so perfektionistisch seid wie ich. Außerdem möchte ich meine Bearbeitungen nicht als non-plus-ultra bezeichnen, sie sollen euch regelrecht inspirieren. Es würde mich natürlich trotzdem freuen, wenn ich euch mit meinem Beitrag ein wenig helfen konnte und hoffe sehr, dass ihr auch bei den anderen Mädels vorbei schaut!

Hi I’m Jules // *Cakes & Colors // Annas Notizblog

Welche Bearbeitung gefällt euch am Besten? Und wie viel Wert legt ihr auf einen einheitlichen Feed?

Dieser Beitrag ist nicht gesponsort.

You Might Also Like...

13 Comments

  • Reply
    Rica N.
    3. Dezember 2015 at 21:34

    Ich bin auch total perfektionistisch, was meinen Instagram Account betrifft :D Ich schieße liebend gern dafür Fotos, probiere verschiedene Bearbeitungsmöglichkeiten aus und schaue ganz viel herum um Inspiration zu sammeln. Schöner Post, gefällt mir sehr gut :)

    Liebe Grüße ♥
    Rica von iivorybeauty

  • Reply
    Julia
    3. Dezember 2015 at 21:55

    Hach, vsco cam ist einfach großartig! Mein liebster Filter ist wohl H2, aber vor kurzem habe ich mir zwei weitere Packs gekauft (waren im Angebot) und kann mich mittlerweile kaum noch entscheiden – das macht das bearbeiten zu einer ganz anderen Wissenschaft… :D

  • Reply
    Carolin
    4. Dezember 2015 at 0:21

    Das ist wirklich eine tolle Aktion für die Weihnachtszeit :)
    Vsco cam benutze ich auch und liebe den F2 Filter <3

    Liebe Grüße

    http://nilooorac.blogspot.de

  • Reply
    Jana
    4. Dezember 2015 at 8:50

    Nachdem ich einige Bildbearbeitungsapp durchprobiert habe, bearbeite ich meine Bilder mittlerweile wieder nur bei Instagram. Irgendwie komme ich damit einfach am besten klar :)

    Liebe Grüße,
    Jana von bezauberndenana.de

  • Reply
    Thao
    4. Dezember 2015 at 11:41

    Richtig toller Post! Und so schöne Bearbeitung *-*
    Cozy mochte ich am liebsten :D
    Ich benutze am liebsten auch VSCO Cam :) Was ist denn dein Lieblingsfilter?

    Ich habe mich was Instagram und einheitlichen Feed angeht lange dagegen gesträubt, aber mittlerweile mache ich das auch selber. Gruppenzwang siegt xD
    Ne, aber irgendwie bin ich da auch bisschen perfektionistisch geworden :D

    LootieLoos plastic world

  • Reply
    Beauty Unearthly
    4. Dezember 2015 at 16:57

    Lovely post. Have a great weekend! xx

  • Reply
    Patricia
    4. Dezember 2015 at 23:54

    Ein schöner Artikel!
    Ich selbst bin gerade dabei meine Bildsprache zu finden. Und auch wenn ich helle Bilder wirklich liebe, sie sind dazu noch so viel einfacher zu machen möchte ich meinen Feed gerne mit dunklen Farben und vor allem dunklen Hintergründen bestücken. Deswegen versuche ich gerade nach und nach entweder komplett farbige Bilder, schwarz weiß Motive und dann bald eben Motive auf dunklem Grund zu machen. Denn ich finde harmonische Insta Accounts wirklich viel ansprechender und bin ebenfalls sehr perfektionistisch.

    Filter benutze ich zum Beispiel gar nicht – aber ich mag die leicht verträumten Bilder schon sehr sehr gern :)
    Danke für die vielen Tipps!

    Bisous aus Berlin, deine Patricia
    THEVOGUEVOYAGE by Patricia Sophie

  • Reply
    Lea
    5. Dezember 2015 at 8:03

    Toller Post !

    LG Lea

  • Reply
    Marie
    5. Dezember 2015 at 15:46

    Sehr tolle Tipps! hab mir inzwischen auch die VSCO App geholt & liebe sie seitdem :)
    xxx marie
    http://www.highheelsandsnapbacks.at

  • Reply
    Rina
    6. Dezember 2015 at 17:53

    Das gute alte Instagram. Ich finde, dass du dich gar nicht dafür rechtfertigen brauchst, warum du deine Bilder und deinen Account so gestaltet, wie du es eben tust! :) Es ist dein Account und deine Entscheidung, auch wenn in letzter Zeit so viel darüber gemäkelt wird, wie „perfekt“ und „gleich“ Insta doch geworden ist. Für mich war es von Anfang an eine App, bei der ich schöne Bilder teilen und ansehen kann. Ich möchte mir halt keine Bilder vom unscharfen Kantinenmittagessen ansehen, was nach sonst was aussieht…Okay, ich schweife ab :D
    Also: Ich lieeebe es meine Bilder zu bearbeiten und das Maximum rauszuholen, sowohl für den Blog als auch bei Insta. Zuerst habe ich auch total umkoordiniert angefangen, aber in letzter Zeit, hat sich ein Schema bei mir herauskristallisiert: klare, kontrastreiche, kühle Bilder, die einfach sehr hell sind, ohne Barbie-Mädchen zu sein.
    Ich habe auch mal VSCO benutzt, aber irgendwie bin ich nie so recht damit warm geworden, ich bin da immer so geizig und mag mir keine Filter kaufen :D Das ist glaube ich auch der einzige Grund, warum ich die App nicht mehr verwende^^. Ich benutzte nur noch Avairy und probiere mich gerade an Snapseed. Wobei deine Bilder mich schon inspirieren mal wieder VSCO auszuprobieren. :)
    Oh Mensch, jetzt hab ich schon wieder ganz schön viel geschrieben :D Jedenfalls: Inspirierender Post! Ich freue mich auf weitere Teile aus eurer Reihe. :)

    Liebste Grüße
    Rina von Adeline und Gustav

  • Reply
    Lisa
    7. Dezember 2015 at 8:47

    Hallo, liebe Julia!

    Die VSCO Cam finde ich auch richtig toll und ich habe die App auch, allerdings nehme ich nur die Standardbilder :) Ich finde es krass, wie sich Instagram in letzter Zeit entwickelt haben und ich habe den Versuch nach einem einheitlichen Feed schon aufgegeben :D … bei mir wird das irgendwie nicht so, aber mittlerweile ist mir das auch vollkommen egal und ich versuche, da nicht mehr so perfektionistisch ranzugehen :D … aber ich kann dich natürlich verstehen, dass du gerne einen einheitlichen Feed hast und deiner ist wirklich sehr, sehr schön :)

    Liebste Grüße
    Lisa

  • Reply
    Célina
    9. Dezember 2015 at 21:47

    Ich benutze die App auch für meine Instagram Bilder und ich kann auch nur davon schwärmen. Zwar habe ich noch nicht alle Filter, aber fängt an einmal an sie zu kaufen, wird man schnell süchtig :)

    Liebe Grüße,
    Célina von elvestidonegro.de

  • Reply
    Franzy vom Schlüssel zum Glück
    8. März 2016 at 11:46

    also ich bin ehrlich: ich klicke mich auch gern bei Insta durch und bewundere diese toll gestylten Feeds….

    aber. ist das was für mich? ich glaube nicht… Instagram ist wie ein kleines Tagebuch oder Fotoalbum für mich.. ich bin nunmal nicht jeden tag in dieser whity-clean, alles ist so schön hell stimmung.. aber auch nicht immer total bunt drauf… Mein Feed spiegelt also mein Leben wieder… manchmal stört mich das, denn ich bin echt neidisch auf so schön abgestimmte feeds, die ja auch me rlikes, mehr follower etc haben (logisch).. aber mir ist mein kleines Fotoalbum/Tagebuch dann am Ende doch wichtiger…
    am Ende des Jahres mach ich übrigens ein echtes Fotoalbum aus den Bilder ;)

    Viele liebe Grüße

    Franzy

  • Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: