Blogger-Elite

Hurra, ich bin Teil der Blogger-Elite!

Sekt-Gläser, Cocktails, leckeres Superfood, Goodie Bags – so präsentiert sich die Blogger-Elite liebend gerne im Internet. Ein wirklich tolles Leben, an tollen Locations mit tollen Leuten und tollem Essen, ziemlich beneidenswert, oder? Als ich vor einigen Jahren mitbekam, dass es eben solche Blogger-Events gibt, da hatte ich ein Ziel. Irgendwann, da wollte ich auch mal auf einem Blogger-Event eingeladen werden. Und was soll ich sagen: Ich habe es geschafft!


Hurra, ich bin Teil der Blogger-Elite!

Das BloggerBUREAU in Nürnberg

Empfang & Frühstück

Blogger-Events waren für mich immer der Traum. Ich dachte mir, wenn ich es jemals auf ein Event schaffen würde, dann würde es bergauf gehen. Aufträge ohne Ende, grenzenloser Fame, Diener, die mich auf Kissen herein tragen. Vielleicht auch nicht ganz so krass. Zumindest kann ich euch sagen, dass ich schon etwas aufgeregt war. Schließlich möchte man sich so gut wie möglich präsentieren. Also stand ich stundenlang vor dem Kleiderschrank, habe ein Outfit ausgewählt, mich im letzten Moment dann doch noch umentschieden und natürlich souverän das falsche gewählt, so richtig Fashionblogger-like. Ganz ehrlich, mit meiner Mom Jeans, meinem Stricktop und der Bomberjacke habe ich mir in der Sonne einen abgeschwitzt.

Trotz des vielleicht etwas falsch gewählten Outfits, habe ich mich am Anfang ziemlich wohl gefühlt. Es ist schon ein tolles Gefühl, wenn der Name am Empfang auf der Gästeliste abgehakt wird und man in  einen rießigen Raum, voll mit Essen kommt. Sowohl von Anna, der Organisatorin des BloggerBUREAUs als auch vom anwesenden Styling Team wurden wir freundlich begrüßt, außerdem hatte ich mit Thao, Christina und Maike wirklich liebe Mädels an meiner Seite. So kann ein Tag starten.

Mein Selbstbewusstsein wurde etwas gedämpft, als die tatsächliche Blogger-Elite aus Nürnberg dann auf der Bildfläche erschien. Mit einer konsequenten Verspätung von 10 Minuten, super dünn und top gestylt. Ich habe tatsächlich eine Stunde gebraucht um meinen Mut zusammen zu nehmen und einfach mal hin zu gehen um Hallo zu sagen. Und wer hätte es gedacht, nett waren die Mädels auch noch. Manchmal ärgere ich mich wirklich sehr über mich selbst, vorallem in Momenten wie diesen, in denen ich merke, dass ich mich immer viel zu sehr vergleiche und verunsichern lasse!

Blogger-Elite Blogger-Elite Blogger-Elite Blogger-Elite Blogger-Elite Blogger-Elite

Die Arbeit beginnt!

Was auf Instagram Fotos immer so locker und natürlich aussieht, ist in Wirklichkeit sogar Arbeit. Snapchatten, Vloggen für Youtube, Fotos für Instagram, Fotos für den Blog, Smalltalk hier, Smalltalk da – und das am Besten noch alles auf einmal. Ich muss sagen, dass ich wirklich damit beschäftigt war, im Kopf durchzugehen, ob ich auch wirklich jedes Medium abgedeckt habe. Und bitte den Hashtag nicht vergessen!

Teilweise war ich wirklich überfordert, zwei Kameras, mein Smartphone und ein Glas Saft händeln zu können, zudem wollte ich ja auch nichts vergessen. Deswegen war ich wirklich sehr froh über die Vorträge, einfach nur hinsetzen und zuhören! Begonnen mit einer Präsentation über WordPress bis hin zum Vortrag eines Motivtionscoaches war auch wirklich viel geboten und ich konnte mir definitiv das ein oder andere mitnehmen!

Am Schönsten war es aber für mich, Blogger aus der Umgebung kennen zu lernen. Oftmals fühlt man sich ziemlich alleine, wenn es ums Bloggen geht und es hat gut getan, sich ein wenig auszutauschen und neue Bekanntschaften zu machen!


Bin ich jetzt Teil der Blogger-Elite?

Nein, definitiv nicht. Das Event war toll, ich habe einen rießigen Respekt vor Anna, dass sie es aus nur 6 Wochen aus dem Boden gestampft hat, und teilweise hatte ich wirklich das Gefühl, endlich in der Bloggerwelt angekommen zu sein. Doch ich habe es total unterschätzt, wie stressig so eine Veranstaltung auch sein kann, denn man hat so viele Eindrücke und möchte sie am Besten Alle mitnehmen. Jedes tolle Motiv wird 3859400 Mal fotografiert, dauernd schaut man schnell in den Spiegel um zu gucken, ob noch alles sitzt, denn schließlich möchte man sich so gut wie möglich präsentieren.

Ich denke, dass ich wirklich noch viel zu lernen habe. Wie teile ich meine Zeit am Besten ein, um meinen Blog dahin zu bringen, wo ich ihn haben möchte? Auf welche Social Media Kanäle setze ich meine Priorität? Wie werde ich selbstbewusst genug, um in der Bloggerwelt einen Platz zu haben und um vielleicht doch einmal zur Blogger-Elite zu gehören? Wie trete ich professioneller auf und was hilft mir dabei, meine Gedanken besser zu sortieren, damit ich organisierter werden kann?

Blogger-Elite

Anna von BUREAUStyle & Organisatorin des BloggerBUREAUS

Blogger-Elite

Christina von Cleolicious

Blogger-Elite

Maike von Maikikii

Blogger-Elite Blogger-Elite Blogger-Elite

 

Mein erstes Blogger-Event – Mein Fazit:

Es war wirklich toll, Blogger aus der Umgebung kennenzulernen und viele motivierende Vorträge zu hören. Mit dem leckeren Chiapudding über den Dächern von Nürnberg – so lässt es sich definitiv aushalten! Ich hatte eigentlich damit gerechnet, mehr über das Bloggen zu erfahren und habe dabei mehr über mich selbst gelernt, für mich also ein wirklich gelungener und lehrreicher Tag! Danke, Anna!

*Die Bilder sind entweder von Thao, Maike, Christina oder mir! :)

Wie war euer erstes Blogger-Event? Ich bin gespannt auf eure Erfahrungen!

You Might Also Like...

17 Comments

  • Reply
    Dorina
    26. Mai 2016 at 16:59

    Hach wie schön! Ich freue mich für dich, dass du ein Ziel von dir erreichen konntest. :) Mein erster Blogger Event war das 2. DM Marken Camp und ich war furchtbar aufgeregt. Nicht nur die Anfahrt mit Auto und Bahn nach Düsseldorf war schon extrem nervenreibend, aber der Gedanke an einen Tag mit ganz vielen Bloggern, die sich im Zweifel auch schon alle kennen, war für mich nicht so verlocken. Ich habe mich aber „überwunden“ und bin im Nachhinein sehr stolz, dass ich das ganz alleine gemacht habe. Auch dort habe ich tolle Mädels kennen gelernt, aber bei so diesen großen Events ist es immer schwer. Eine kleine, aber feine Runde bevorzuge ich, dort lernt man auch die anderen Mädels viel besser kennen. :)

    Viele liebe Grüße
    Dorina // Adeline und Gustav

    • Julia
      Reply
      Julia
      29. Mai 2016 at 13:16

      Leider ist Nürnberg auch nicht so die beste Location, was Events angeht, aber hoffentlich schaffe ich es trotzdem, noch das ein oder andere zu besuchen! :)
      Und ja, du kannst definitiv stolz auf dich sein!

  • Reply
    Ralf
    26. Mai 2016 at 17:46

    Das sieht alles so lecker und garnicht nach Arbeit aus. Ist da nicht Illusion dabei?

    • Julia
      Reply
      Julia
      29. Mai 2016 at 13:16

      illusion? wie meinst du?

  • Reply
    Janina
    26. Mai 2016 at 19:27

    Hey Hey :) ich musste total schmunzeln als ich deinen Beitrag gelesen habe. Mein erstes Event war das Fashionbloggercafe auf der Schuhmesse. Ich war super aufgeregt und habe mich dort echt von einer andren Seite kennengelernt. Nie habe ich Probleme auf Menschen zuzugehen, aber dort waren so viele Mädels und ich hatte ja keine Ahnung wer davon groß oder klein in der Szene ist. Ich war noch nicht lange dabei und hatte echt keinen Mut auf andere zuzugehen, die mich vllt für einen kleinen Fisch halten würden^^ im Nachhinein entstanden dann aber doch ein paar Kontakte über Instagram und ich musst feststellen, dass es super schade war die Mädels nicht live kennengelernt zu haben. Ich kann also absolut nachvollziehen wie du dich gefühlt hast. Aber Hey, wir sollten einfach nicht vergessen, dass alle mal klein angefangen haben und selbst die Elite in Wahrheit ganz wunderbar und offen sein kann. Vielleicht laufen wir uns ja auch einmal über den Weg?! Zum Beispiel beim nächsten Fashionbloggercafe? ;-)

    Herzliche Grüße,
    Janina

    • Julia
      Reply
      Julia
      29. Mai 2016 at 13:17

      wie recht du hast, janina!
      genau das meine ich damit, dass man auf so events auch wirklich etwas über sich selbst lernt! :)

  • Reply
    Rica N.
    26. Mai 2016 at 19:43

    Mein erstes Blogger Event war letzten Juli bei essence und es war wirklich großartig! Total liebes Team, eine tolle Atmosphäre und ganz viele liebe Mädels. Ich habe mich direkt auf Anhieb wohl gefühlt :) Anfangs war ich auch wahnsinnig aufgeregt, da ich dazu noch wesentlich jünger war als alle anderen. Der Tag war wirklich rundum gelungen. Ich finde solche Events aber gleichzeitig auch ziemlich anstrengend, wie du schon sagtest. Produkte fotografieren für den Blog, Fotos für Instagram schießen und nebenbei noch ein wenig plaudern. Am Ende des Tages bin ich immer ziemlich geschafft, aber das ist total angenehm, nach so einem großartigen Tag. Toller Beitrag!

    Liebe Grüße ♥
    Rica von iivory beauty

    • Julia
      Reply
      Julia
      29. Mai 2016 at 13:18

      schön, dass du meine erfahrungen dazu teilst! :)

  • Reply
    Anna
    26. Mai 2016 at 20:32

    Liebe Julia,
    vielen lieben Dank für den tollen Bericht! Das ist nicht einfach nur eine Aufzählung des Angebots an diesem Tag, sondern wirklich eine sehr persönliche Sicht und gerade das finde ich an Deinem Blog so toll! Bei der „Nürnberger Blogger-Elite“ musste ich wirklich schmunzeln ;) Glaub mir, auch diese Mädels haben Selbstzweifel und sind längst nicht so cool, wie sie oft rüberkommen. Das mache ich jetzt nicht an einer bestimmten Person fest, sondern es ist einfach grundsätzlich so. Auch diese Mädels trauen sich nicht „hallo“ zu den noch größeren Bloggerinnen zu sagen, und die wiederum… So geht das eigentlich immer weiter. Mir ist jedoch aufgefallen, dass der Netzwerkgedanke beim nächsten Mal noch viel mehr in den Fokus gerückt werden sollte. Ich war bei einem Bloggerevent im März in Paris und muss sagen, dass da leider die deutschen Blogger (außer Caro Daur) unter sich geblieben sind. Ich habe mich an den Tisch mit den „uncoolen“ Mädels hingesetzt und ein eigenes T-Shirt gestaltet. Und weißt Du was? Ich habe so viele tolle Mädels aus der ganzen Welt kennengelernt und habe jetzt ein selbst designtes T-Shirt mit meinem Blognamen. Die anderen deutschen Mädels sind dann irgendwann alleine gegangen und das ohne mit jemandem gesprochen zu haben. Das ist einfach super-schade! Ich habe keine Ahnung woran das liegt, aber ich erkenne langsam Muster und diese haben leider mit der Herkunft zu tun. Bei uns wird noch zu sehr unterschieden, ob die Bloggerin 100, 100.000 oder 1.000.000 Follower hat. Es ist aber definitiv nicht überall so ;) Gibt also noch Hoffnung ;) Ich freue mich, wenn Du am 09.10.2016 wieder dabei bist. Liebe Grüße, Anna

    • Julia
      Reply
      Julia
      29. Mai 2016 at 13:19

      danke anna, freut mich, dass es dir gefallen hat! :)
      und vielen dank für deine geschichte, du hast mir damit wirklich mut gemacht!

  • Reply
    Alex
    26. Mai 2016 at 21:40

    Das klingt so toll! Ein Bloggerevent steht auch noch auf meiner Wunschliste – allerdings wird das wohl erst etwas, wenn ich irgendwann wieder in Europa oder vielleicht sogar in Deutschland ankomme. Bis dahin heißt es, fleißig weiterbloggen und selbstständig das lernen, was andere auf Events präsentiert bekommen…aber auch das macht Spaß und um so mehr werde ich mich dann vermutlich freuen, wenn ich irgendwann wirklich selbst auf einem Event dabei sein kann :)

    Liebe Grüße aus New York,

    Alex

    • Julia
      Reply
      Julia
      29. Mai 2016 at 13:21

      ich denke mal, in new york lässt es sich auch aushalten ;)
      wenn du wieder in europa bist, dann kannst du das immer noch versuchen!

  • Reply
    Lilly Calling
    27. Mai 2016 at 10:34

    Schöner Bericht ;) Ich gehe seit 4 Jahren auf Blogger Events und am Anfang habe ich einfach jedes mitgenommen. Sehen und gesehen werden, bloß nichts verpassen. Mittlerweile gehe ich nur noch zu denen, von denen ich weiß, dass sie gut werden, dass es gutes Essen gibt (#ijustcameforfood) und wenigstens 2 befreundete Blogger anwesend sein werden. Eben weil es ganz schön stressig ist. Ich würd dir empfehlen in Zukunft erstmal überall hinzugehen, wo du eingeladen wirst, um dann nach einigen Erfahrungen entscheiden zu können, was sich lohnt, und was nicht. :)
    Und für das Outfit hilft die Wetter App ;)
    XO

    • Julia
      Reply
      Julia
      29. Mai 2016 at 13:22

      Danke für den Tipp!
      Leider habe ich so ein kleines Location Problem, in Nürnberg finden jetzt nicht gerade viele Events statt. Aber beim Fashionbloggercafe werde ich anwesend sein! :)

  • Reply
    Thao
    27. Mai 2016 at 20:15

    Super toller Post!
    Finde es toll, dass du anstatt einer Aufzählung ein wirklichen persönlichen Post geschrieben hast.
    Du weißt ja auch wie es mir da erging :)

    Danke für das Verlinken und hoffe wir sehen uns auf das nächste Bloggerevent wieder ;)

    LootieLoos Plastic world

    • Julia
      Reply
      Julia
      29. Mai 2016 at 13:22

      das hoffe ich auch! danke, thao! :)

  • Reply
    Fashion Week Vorbereitungen - Das Drama! - JULIARY
    14. Juni 2016 at 16:59

    […] 4: Bin ich überhaupt fame […]

  • Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: