Entspannung nötig

Entspannung nötig? Das wird dir helfen!

Jeder von uns hat ab und an ein wenig Entspannung nötig, gerade im stressigen Alltag ist es schließlich sehr wichtig, sich auch mal eine Auszeit zu nehmen und durchzuatmen. Schwierig wird das jedoch dann, wenn man komplett vergessen hat, wie man sich entspannt, weil man so unter Strom steht. Und eben in solchen Situationen hoffe ich , dass euch dieser Beitrag weierhelfen kann..


Entspannung nötig? Das wird dir helfen!

01. Weg mit dem Smartphone!

Aber ich erwarte da doch eine wichtige Mail..“ – Schluss mit den Ausreden! Andauernd starren wir auf irgendeinen Bildschirm, egal ob Smartphone, PC oder TV und dabei nehmen wir nur die Hälfte wahr. Trotzdem werden wir dauernd mit den Strahlungen konfrontiert und kommen gar nicht dazu, einfach mal abzuschalten. Wer Entspannung nötig hat, der sollte deswegen zu allererst sein Smartphone weglegen und sich eine technikfreie Zeit gönnen. Wann habt ihr denn beispielsweise das letzte Mal ein Buch gelesen oder einfach mal nur Musik gehört?

02. Für die richtige Atmosphäre sorgen

Wenn ich mich ausruhen möchte, dann sorge ich erst einmal für eine gemütliche Atmosphäre, die mich etwas ruhiger werden lässt. dafür dunkle ich den Raum erst einmal ab, zünde ein paar Kerzen an und manchmal, da schalte ich sogar noch meine Lava-Lampe an. Ruhige Musik sorgt anschließend dafür, dass sich ser Körper entspannt und sich auch der Kopf ein wenig ausruhen kann.

Entspannung nötig

03. To-Do Listen anlegen

So beängstigend es auch sein kann, auf der To-Do Liste noch zigtausend unerledigte Punkte zu sehen, so toll ist es aber auch, seine Gedanken auf einer Liste abzuladen und sie dann erst einmal einfach nur dort zu lassen. Natürlich, die Punkte müssen irgendwann erledigt werden, doch wenn ihr euch Listen schreibt, dann habt ihr keine Sorge, dauernd etwas zu vergessen und die Gedanken, die in eurem Kopf umher kreisen, werden dadurch ein wenig leiser. Man kann abschalten und sich der Arbeit wieder zuwenden, wenn man sich ein wenig erholt hat.

04. Dampf ablassen!

Früher dachte ich immer, ich wäre absolut nicht leistungsfähig, da ich andauernd innerlich ausflippe, wenn ich im Stress bin. Mittlerweile weiß ich aber, dass das meine Methode ist, um eben mit diesem Stress umzugehen. Ab und an muss man eben einfach mal eine Runde heulen oder herum motzen, um all den Druck heraus zu lassen. Übrigens kann Sport dabei auch sehr helfen. Und ist der ganze Druck dann erst einmal weg, dann entspannt es sich auch viel besser!

05. Das richtige Essen kann helfen!

Gerade wenn ich Stress habe, neige ich leider dazu, ganz viel Süßkram und Fast Food in mich hinein zu stopfen. Mit dem Resultat, dass ich mich fett und eklig fühle. Stattdessen kann ich leichte Kost wie Salat oder Obst aber sehr empfehlen, kombiniert mit ganz viel Wasser. Denn wenn der Bauch nicht so voll und aufgebläht ist, geht es einem gleich viel besser und man entspannt sich viel einfacher!

Entspannung nötig Entspannung nötig Entspannung nötig

06. Ein bisschen Wellness schadet nie!

Sei es die Sauna im Fitnessstudio oder eine Maniküre daheim, so ein bisschen Wellness steigert das Wohlbefinden wirklich sehr. Deswegen würde ich es empfehlen, einmal die Woche ein bisschen Zeit dafür einzuplanen, sich Gesichtsmasken aufzulegen, die Nägel neu zu lackieren oder sich einfach nur mal gründlich einzucremen (etwas, was bei mir im Stress schnell zu kurz kommt).

Besonders ans Herz gewachsen sind mir übrigens die Pflegeschaum-Lotionen von Kneipp*, da sie so gut pflegen und noch dazu auch herrlich duften. Genau so riecht Entspannung für mich! Beide Pflegeschaum-Lotionen sind übrigens neu und in den Sorten „Blütenzart“ und „Wachgeküsst“ erhältlich. Sie bestehen aus natürlichen Pflanzenessenzen und reinen Inhaltsstoffen.

Empfehlen kann ich es, die Pflegeschaum-Lotionen nach dem Duschen anzuwenden. Ich trage den Schaum beispielsweise gerne vor dem Schlafen auf, um mich frisch und gepflegt zu fühlen. Das Schöne an den Lotionen: Sie ziehen super schnell ein, erfrischen und hinterlassen keinen komischen Film auf der Haut – das kann ich nämlich gar nicht leiden. Allgemein setze ich bei der Hautpflege sehr gerne auf natürliche Inhaltsstoffe, dementsprechend kann ich mich mit der Firmenphilosophie wirklich gut identifizieren!

07. Einfach drauf los tanzen!

Wir haben doch alle ein paar Songs, bei denen wir einfach nicht still sitzen können, oder? Eben genau diese Songs solltet ihr euch auf Spotify in eine Playlist packen und einfach mal darauf los tanzen. Das macht nämlich wirklich super gute Laune und den Kopf frei! Egal ob zu zweit oder alleine, ein bisschen Bewegung braucht jeder – und mit dem Lieblingssong im Ohr klappt das gleich viel besser!

08. Frische Luft wirkt Wunder!

#VitaminSea, das wäre es oder? Nur leider hat nicht jeder gleich ein Meer vor der Haustür, aber glaubt mir, ein einfacher Spaziergang mit ganz viel frischer Luft tut wirklich gut und sorgt dafür, dass negative Gedanken sich mal für eine Weile verziehen. Wenn ihr ein wenig faul sein, dann nehmt doch einfach eure beste Freundin mit. Zu zweit macht das ganze gleich viel mehr Spaß!

Entspannung nötig

Blog Marketing Influencer-Marketing ad by t5 content

Was hilft euch, wenn ihr Entspannung nötig habt? Schreibt es mir!

You Might Also Like...

9 Comments

  • Reply
    Rica N.
    7. Juni 2016 at 18:21

    Wenn ich mal so richtig entspannen möchte, mache ich mir einen Tee, schnappe mir ein paar Kekse und lege mich ganz entspannt bei Kerzenlicht ins Bett und lese ein gutes Buch. Dadurch kann ich einfach am besten abschalten. Schöner Beitrag! Die Kneipp Duschschäume mag ich total, da muss ich diese neuen Produkte unbedingt mal testen :)

    Liebe Grüße ♥
    Rica von iivory beauty

  • Reply
    Patrick
    7. Juni 2016 at 21:06

    Klasse Tipps!

  • Reply
    Thao
    7. Juni 2016 at 21:47

    Entspannung.. Das klingt gut :D
    Momentan bin ich zwar gut ausgelastet, aber Entspannung brauche ich noch nicht, haha :D Mal schauen wie lange das noch so geht.
    Deine Tipps dazu sind toll :) Vor allem der erste Tipp ist gold wert. Wird ja heutzutage nicht so oft praktiziert.
    Auch Wellness ist toll, vor allem, wenn man sich mal ’nen richtigen Wellness-Urlaub gönnt *-*

    Deine Bilder sehen toll aus! Geben eine super schöne entspannte Atmosphäre.

    LootieLoos plastic world

  • Reply
    Christine
    8. Juni 2016 at 9:21

    Grade das mit dem Smartphone ist ein wichtiger Punkt. Man muss echt einfach irgendwann mal Schluss damit machen, selbst wenn man noch auf etwas wichtiges Warten würde… gerade für mich als Selbstständige ist das echt Wichtig. Ansonsten käme ich gar nicht mehr zur Ruhe.

  • Reply
    Tamara
    8. Juni 2016 at 9:31

    Ich kann deinen Tipps wirklich nur zustimmen. Einzig und allein beim Süßkram bin ich anders. Wenn ich mal die nötige Entspannung brauche, greife ich gerne zur Schokolade, aber mir gehts dann irgendwie besser. Oft kombiniere ich auch Schokolade mit Obst, ich mag das total! Ich kann dir in jedem Punkt zustimmen! Licht aus, Kerzen an, dann nehme ich mir mein Kindle zur Hand und tauche einfach in eine andere Welt ein, wenn es mir in meiner eigenen mal nicht so passt :)

    Liebe Grüße,
    Tamara | brunettemanners

  • Reply
    Jana
    8. Juni 2016 at 10:25

    Auch wenn es komisch klingt, ich kann mich zur Zeit am besten bei der Arbeit auf der Baustelle entspannen. Das ist vielleicht für den Körper nicht unbedingt entspannend, aber dabei bekomme ich den Kopf so richtig frei. Sonst denke ich immer viel zu viel nach und komme doch nicht so richtig zur Ruhe.

    Liebe Grüße,
    Jana von bezauberndenana.de

  • Reply
    Carolin
    8. Juni 2016 at 14:58

    Toller Beitrag <3
    Entspannung sollte man sich viel öfter gönnen und ich bin sicher ebenfalls ein Kandidat, der das Handy nie aus der Hand legen kann :D
    Das einfach lostanzen finde ich aber auch super!

    Liebe Grüße

    http://nilooorac.com/

  • Reply
    Patricia Sophie
    9. Juni 2016 at 15:20

    Ein wundervoller Beitrag Julia, ich sollte mich auch mal wieder so richtig entspannen. Am besten einfach in der Sonne relaxen oder mir einen schönen Handyfreien Abend gönnen. Danke übrigens für den Tipp mit dem Essen, mir geht es ganz genauso und ehrlich gesagt, hab ich drüber noch nie so nachgedacht. ich futter aber auch zu gern macarons, schokolade oder tütenweise chips wenn ich unter strom stehe. HAHA!

    Bisous, deine Patricia
    THEVOGUEVOYAGE by Patricia Sophie

  • Reply
    Samy
    10. Juni 2016 at 21:24

    Hey, wirklich tolles Tipps ^^

    Ich persönlich ziehe mich zur Entspannung immer ins heimische Bett zurück, nehme mein Smartphone und mache mir ein Hörspiel an, weil ich keine Anlage dafür im Schlafzimmer habe.
    Dann mache ich die Gardinen zu, wenn es zu laut ist, auch das Fenster zu, sage meinem Freund Bescheid [wenn er da ist] und hör mir einfach nur das Hörspiel an.
    Ich bin Erzieherin, da hab ich Einige, aber mein Favorit ist die Neuauflage von ‚Der kleine Prinz‘ – ICH LIEBE ES *_*
    Es ist für mich persönlich tiefenentspannend und manchmal schlafe ich dabei auch ein.

    Also das wäre noch mein Tipp, halt ein Hörspiel und eine schöne Tasse vom Lieblingstee – zur Zeit ist das frische Pfefferminze *_*

    Ich wünsche ein schönes Wochenende!
    XO Samy

  • Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: