Fashion Week Vorbereitungen

Fashion Week Vorbereitungen – Das Drama!

Meine Fashion Week Vorbereitungen sind gerade im vollen Gange und da ich das erste Mal dort sein werde, fühle ich mich wie damals, im ersten Semester, als ich noch keine Ahnung hatte, wo welcher Raum ist. Nur dass ich dieses Mal weiß, wo was stattfindet, aber alles drum herum ist ziemlich unklar. Ich dachte mir, dass ich euch auf diese Odysee mitnehme, da ich weiß, dass sich viele von euch sehr für die Fashion Week interessieren. Also, los geht’s!


Meine Fashion Week Vorbereitungen – Das Drama:

Kapitel 1: Der Kampf um die Zeit

Das Erste, was man wohl machen sollte, wenn man auf die Fashion Week gehen möchte: Abchecken, ob man überhaupt Zeit hat. Das klingt allerdings leichter als gedacht, denn erst einmal muss man natürlich warten, bis das Datum überhaupt bekannt gegeben wird. Ist dies dann endlich geschehen geht es daran, Termine zu verschieben und den Kalender freizuschaufeln. Ich bin Studentin und es dementsprechend leider gewohnt, kurzfristig Pflichttermine hineingedrückt zu bekommen, mit denen ich vorher nicht gerechnet habe. Dementsprechend war meine Panik ziemlich groß und ich konnte erst wieder durchatmen, als ich endlich die Prüfungstermine in den Händen hielt und feststellte, dass nichts mit der Fashion Week kollidiert. Halleluja!

Aber wer denkt, dass man sich jetzt voll und ganz in die Fashion Week Vorbereitungen stürzen kann, der irrt sich. Denn in der Woche, die man in Berlin verbringt, kann man natürlich weder arbeiten, Vorlesungen besuchen, noch Studienarbeiten fertig stellen. Das muss alles vorher gemacht werden und führt schnell dazu, dass der Terminplan immer voller und voller wird. Lasset den Stress beginnen!

fashion week vorbereitungen fashion week vorbereitungen

Kapitel 2: Kein Dach über dem Kopf?

Zeitlich haut nun also alles hin und die Fashion Week steht ganz fest im Terminplaner, nun geht es allerdings an den nächsten Punkt. Wo schläft man denn jetzt eigentlich? Klar, große Blogger haben wahrscheinlich das Glück, mit Hotels zusammenarbeiten zu können, doch kleinere Blogger wie ich können davon im Moment leider nur träumen. Wer also nicht das Glück hat wie ich, bei Patrick von nevernotinspired unterzukommen (und ich denke, in seiner Wohnung ist leider kein Platz für alle), der darf sich nach günstigen Hotels oder Hostels umsehen. Vielleicht ist auch airbnb eine Option. Aber eins steht fest: Der Geldbeutel wird es einem nicht unbedingt danken.

Kapitel 3: Ich flieg‘ da einfach hin!

Man hat Zeit, man hat eine Unterkunft – wunderbar! Also geht es an den nächsten Punkt der Fashion Week Vorbereitungen: Wie komme ich nach Berlin? Ich habe mich dafür entschieden, mit dem Fernbus zu fahren. Klar, 5-6 Stunden muss man dafür schon einplanen, aber dank Recherche und früher Buchung zahle ich nun von Bayern nach Berlin gerade einmal 38 Euro für die Hin- und Rückfahrt. Jackpot! Wenn da nicht die Chaotin in mir rauskommen würde, die die Mail nicht mehr finden kann. Also warte ich jetzt darauf, dass Flixbus mir erneut eine Buchungsbestätigung zuschickt. Manchmal liebe ich mein Leben.

fashion week vorbereitungen fashion week vorbereitungen fashion week vorbereitungen

Kapitel 4: Bin ich überhaupt fame genug?

Man erstellt einen Blog, postet ab und an und schon flattern die Einladungen zu Events & Shows ins Postfach und man kann sich vor Anfragen kaum retten? Leider nicht, dabei würde das die Fashion Week Vorbereitungen wirklich erleichtern. Wer mit seinem Blog ungefähr in meiner Liga spielt, der weiß, was das bedeutet: Designer anschreiben. Agenturen anschreiben. Tippen, recherchieren, absenden. Tippen, recherchieren, absenden. Ich will gar nicht wissen, wie viel Zeit ich vor dem Laptop verbracht habe. Immerhin, ich habe es auf die Gästeliste einiger Events geschafft und auch bei den Messen bin ich erfolgreich akkreditiert. Alles weitere wird sich wohl in den nächsten Wochen heraus stellen.

Kapitel 5: Aber bitte nur mit Kreditkarte!

Die Meinungen spalten sich anscheinend, wenn es um die Akkreditierung bei der Fashion Week direkt geht. Manche tun es und schwören darauf, andere meinen, dass das nicht nötig ist, weil man die Designer ja so oder so anschreiben muss. Ich dachte mir, sicher ist sicher, und habe deswegen das nette Formular ausgefüllt und bin am Ende fast in Tränen ausgebrochen, da die Akkreditierung tatsächlich 20€ kostet und man nur mit Kreditkarte zahlen kann. Und ratet, wer keine Kreditkarte hat. Ich habe Gott sei Dank noch eine Lösung gefunden, aber habe natürlich noch keine Bestätigung oder Absage erhalten. Und langsam werde ich nervös.

Kapitel 6: Nothing to wear!

Dieser Punkt meiner Fashion Week Vorbereitungen raubt mir wahrscheinlich den meisten Schlaf – Was ziehe ich nur an? Wie ihr ja vielleicht aus diesem Beitrag wisst, bin ich noch nicht unbedingt zufrieden mit meiner Figur und fühle mich neben all den durchgestylten, dünnen, blonden Fashion Bloggerinnen oft wie ein Pottwahl (sorry für die übertriebene Ausdrucksweise). Mal davon abgesehen möchte man ja nicht im casual Everyday-Look dort auftauchen. Wenn man wenigstens wüsste, ob das Wetter mitspielt, dmit man vernünftig planen kann. Übrigens geht es hier auch wieder an den Geldbeutel, denn neben den Fahrtkosten, der Übernachtung und der Verpflegung vor Ort möchte man natürlich gut aussehen und investiert doch den ein oder anderen Euro in ein neues Outfit. Und darauf warten, dass Zara plötzlich an der Tür klopf und einen komplett einkleiden möchte, darauf kann man leider vergebens warten.

fashion week vorbereitungen fashion week vorbereitungen

Jumpsuit: H&M | Cardigan: H&M Coachella | Sandalen: Buffalo, About You | Rucksack: Esprit | Nagellack: Essie – Jump in my Jumpsuit | Uhr: Henry Watches

Also, wie ihr merkt bringen mich meine Fashion Week Vorbereitungen noch zur Verzweiflung und ich bin gespannt, wie dieses Drama ausgeht. Wenn ich nicht so Bock darauf hätte, all die anderen tollen Blogger kennenzulernen und mir selbst ein Bild vom Fashion Spektakel in Berlin zu machen, dann hätte ich vermutlich schon hingeschmissen. Deswegen eine Frage an euch:

Seid ihr denn Fashion Week erfahren und habt Tipps für mich? Und wird man euch dieses Jahr in Berlin antreffen? Schreibt es mir!

You Might Also Like...

20 Comments

  • Reply
    Anni
    14. Juni 2016 at 16:54

    Oh man da hast du ja einiges auf der Agenda. Ich würde wohl total den Überblick verlieren. :D
    Ich bin sehr sehr gespannt auf deine Looks und Erfahrungen. Und lass dich mal von niemandem dort wegen der Figur einschüchtern. Du bist so professionell und gehst so geplant an die Sache ran, da musst du dich von niemand einschüchtern lassen. Kopf hoch – Krönchen auf und GO!

    Liebe Grüße
    http://hydrogenperoxid.net/blog/

  • Reply
    Sarah
    14. Juni 2016 at 17:04

    Sehr interssant. Ich stecke auch gerade mitten in den Vorbereitungen.
    Ich bin auch das erste Mal dabei und habe bis jetzt die Messen und Bloggerevents wie das Fashionblogger Cafe und Hash Mag auf dem Plan. Vielleicht sieht man sich da :)
    Designer und Agenturen werde ich aber auch noch anschreiben. Wo hast du denn Erfolg gehabt?
    Liebe Grüße
    Sarah

  • Reply
    Ruth
    14. Juni 2016 at 17:10

    Vielleicht treffen wir uns ja in Berlin.
    Eine Unterkunft habe ich noch nicht, aber sicher bald :)
    Liebe Grüße
    Ruth

  • Reply
    Rica N.
    14. Juni 2016 at 18:27

    Ich bin noch nie dort gewesen und beobachte das Spektakel daher immer nur per Social Media, größtenteils via Snapchat. Ich muss sagen: Das reicht mir meistens auch schon :D Dennoch freue ich mich total für dich, dass du dabei sein wirst :)

    Liebe Grüße ♥
    Rica von iivory beauty

  • Reply
    Patricia
    14. Juni 2016 at 19:55

    HAAHA ich weiß teilweise genau wovon du sprichst! Allerdings war ich auch immer nur bei der FW als ich in Berlin gelebt habe, sprich seit 2014 wieder relativ regelmäßig! Dieses Jahr halte ich mich komplett raus und genieße den Sommer einfach ohne Fashion Wirbel. Vielleicht werde ich bei ein, zwei ausgewählten Showen nochmal drüber nachdenken, aber im großen und ganzen geht mir dieser fast fashion trubel/unbedingt wieder neue Designs zu schaffen etwas auf die nerven. Einer meiner Lieblinge Barre Noire wird aus gleichem Grund aussetzen und das find ich echt super. Ich wünsche Dir trotzdem ganz viel Spaß und wunderbar Eindrücke vor Ort. Vielleicht läuft man sich in der großen Stadt mal über den Weg! Ich bin jedenfalls seeeehr gespannt wie Du es finden wirst und was du berichtest.

    PS: mit den Klamotten in berlin sieht man es nicht ganz so eng, von berliner hipster bis chicki micki moi ist alles vertreten. :)

    Bisous aus Berlin, deine Patricia

  • Reply
    Jessica
    14. Juni 2016 at 20:16

    Also da kann ich wirklich nur zustimmen! Vor allem Punkt 5… ich warte immer noch auf gefühlte tausend Antworten :D
    Ich fahre übrigens auch mit dem Fernbus :* und habe das Glück ganz viele Verwandte in Berlin zu haben, sodass ich gut unterkomme ;)

  • Reply
    Louise
    14. Juni 2016 at 20:17

    Toller Beitrag, vor allem, da ich es gut nachvollziehen kann!
    Solange wir vorher geduscht haben und die Haare gewaschen sind, haben wir schon mal die halbe Miete :D

    Kann die FW kaum abwarten!

    Liebe Grüße <3
    Louise von http://www.jovialouise.com

  • Reply
    FAIRY TALE GONE REALISTIC
    14. Juni 2016 at 20:20

    Liebe Julia,
    ich kann dich total gut verstehen!
    Ich fahre Ende Juni zum zweiten Mal zur Berlin Fashion Week und fühle mich zwar nicht mehr als kompletter Neuling, aber von der Bezeichnung Insider bin ich noch Lichtjahre entfernt ;)
    Ja, es ist ein großer Aufwand, alle anzuschreiben …. aber manchmal hat man auch Erfolg…
    Wo gehst du denn überall hin? Vielleicht sehen wir uns ja =)
    LG Susi (komme übrigens auch aus Bayern ;) )

  • Reply
    Julia
    14. Juni 2016 at 22:22

    HUHU Namensvetterin… bin auch das erste mal … endlich auf der Fashion Week und zwar Dienstag und Mittwoch… wäre ja schön sich mal kennen zu lernen… ich bin schon sehr gespannt und obwohl ich nicht unbedingt in den stress gelangen möchte ist man das ein oder andere mal vielleicht doch im Stress ;) …

    Liebe Grüsse

    Julia

  • Reply
    Josephine
    15. Juni 2016 at 7:23

    Ach du Süße! Mach dir nicht zu viel Stress :) am Ende kommt’s auf der Fashion Week eh immer anders als gedacht! Ich habe mir z.B. Vieeeeel zu viel vorgenommen & dabei echt viel zu viel Stress gehabt bzw. auch 1-2 Events gar nicht mehr rechtzeitig geschafft deswegen… :/ ich bin diesen Sommer leider nicht dabei, da ich zu wenig Urlaubstage habe haha :D vielleicht ja im Winter wieder! Wobei ich mir das in Sommer schon um einiges cooler vorstelle: frieren? Fehlanzeige! Ich wünsche dir jedenfalls ganz viel Spaß :) und mach dir um alles nicht ganz zu viel Kopf – dann wird’s umso besser glaube mir <3

    Viele liebe Grüße! xx
    http://littlediscoverygirl.de

  • Reply
    Rona
    15. Juni 2016 at 10:45

    Herzlichen Dank für diesen offenen und ehrlichen Post! :) Endlich mal keine „perfekte“, modelmäßige Bloggerin, die nur davon erzählt, wie cool alles ist. (Das soll nicht gemein dir gegenüber klingen, ich hoffe du weißt wie ich das meine???) Und auch den verlinkten Post zum Thema Gewicht kann ich SEHR gut nachvollziehen.
    Mach weiter so, hau rein, du bist cool!
    Liebe Grüße von einer ebenfalls „normalen“ Bloggerin mit noch viel geringeren Reichweiten. ;)

  • Reply
    Birte
    15. Juni 2016 at 21:21

    Haha du sprichst mir aus der Seele. Und das so super sympatisch , dass man dich am liebsten drücken würde. Ich bin auch gerade am Rotieren für die Fashion week in meinem Job und privat für den Blog und an manchen Tagen denke ich echt, jetzt geht nichts mehr. Ständig ist irgendwas anderes. Den Fernbus habe ich mir auch gebucht, sehr praktisch.

    Und ich finde nicht, dass „perfekte“ Blogger dünn sein müssen :) Lieber gut schreiben können so wie Du!

    Alles Liebe,
    Birte
    SHOW ME YOUR CLOSET

  • Reply
    Carolin
    16. Juni 2016 at 9:27

    Oh je, das hört sich tatsächlich ein bisschen stressig an :D Aber ich find es total cool, dass du uns von den ganzen Organisationsschritten berichtest :)
    Auf der Fashionweek wird es mit Sicherheit auch super und die ganze Vorbereitung wird sich auszahlen <3

    Liebe Grüße

    http://nilooorac.com/

  • Reply
    Sarah-Allegra
    16. Juni 2016 at 12:14

    Ein wirklich spannender Beitrag! DAs klingt ja alles mega anstrengend, aber ich bin mir sicher, die FW ist es wert … Ich hoffe auf jeden Fall, du hältst uns weiterhin auf dem Laufenden!

    Drückiiiiiis, Sarah-Allegra
    http://www.fashionequalsscience.com

  • Reply
    Vanessa
    16. Juni 2016 at 22:23

    Warum schreibst du nicht einfach ein paar Hotels bezüglich einer Kooperation an? Auf Instagram hast du ja eine recht hohe Reichweite, die Chancen stehen gut, dass du ein Hotel finden wirst, das bestimmt Interesse daran hat.

    Und wegen dem Outfit würde ich mir auch nicht allzu viel Kopfzerbrechen machen. Zieh an, worin du dich wohl fühlst, ansonsten fühlst du dich verkleidet. So ultrafancy läuft es in Berlin dann doch wieder nicht ab ;-) Im Notfall geht Schwarz immer.

    Ich wünsche dir viel Erfolg für deine Akkreditierung, Gästelistenplätze und letztendlich viel Spaß bei der Fashion Week!

    Alles Liebe,
    Vanessa

  • Reply
    Fashion Week Part 1 – Before | FLUMMISDREAM
    18. Juni 2016 at 22:16

    […] von der lieben Julia lasse ich euch jetzt auch mal an meinen Planungen und Vorstellungen zur Fashion Week Berlin […]

  • Reply
    Kim
    19. Juni 2016 at 12:38

    Ich bin dieses Jahr auch dort :)!
    Das erste mal :O
    Da es alles super kurzfristig war, habe ich leider nur noch einen Tag frei bekommen und werde nur am Donnerstag dort sein.
    Gespannt bin ich auch schon total und ein Outfit suche ich leider auch noch haha

    Liebe Grüße
    Kim

    http://www.messandmore.com

  • Reply
    Dorina
    20. Juni 2016 at 10:34

    Ein sehr amüsanter Beitrag :D Die Busfahrt ist natürlich ein Schnapper, aber geb Acht mit der Anzahl deiner Gepäckstücke – manche Busfahrer nehmen das sehr genau. ;)
    Ich bin schon sehr gespannt, was du alles von der FW berichten wirst. :)

    Liebste Grüße
    Dorina // Adeline und Gustav

  • Reply
    SelfConcept of Jay
    20. Juni 2016 at 21:25

    Der ganz normale Wahnsinn^^ Ich glaube iwann wirst du, je nachdem was du anstrebst und dein Blog sich entwickelt, darüber schmunzeln. Bestimmt ist es so, dass man auch hier eine Art Routine entwickelt. Quasi die perfekte Orga für die Fashion Week :D Bin auch da nächste Woche, falls man sich über den Weg läuft einfach anquatschen ;) Ansonsten happy travelling und ich drücke die Daumen, dass alles glatt läuft und du heil mit Sack & Pack dort ankommst. Ich fahre mit dem Auto, so dass ich flexibel bin und einfach alles reinschmeißen kann :D
    Bis bald vielleicht! Grüße Janina

  • Reply
    Fashion Week Outfit Ideen - JULIARY
    21. Juni 2016 at 10:05

    […] euch so wenigstens ein bisschen auf dem Laufenden halten. Wieso ich so im Stress bin? Könnt ihr hier […]

  • Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: