chinashops

Was können „Chinashops“ wirklich?

Große Youtuber posten Fashion Hauls und auch auf Instagram sieht man überall Reviews von diversen „Chinashops„, wie beispielsweise SheIn oder ROMWE. Beim Klicken auf die Websites habe ich mich immer gewundert, wie günstig die Mode dort ist und mich in diesem Zuge auch gefragt, wie die Qualität wohl sein wird. Nun konnte ich mir selbst ein Urteil bieten und möchte euch gerne mein Fazit mitteilen!


Was können „Chinashops“ wirklich?

Die Online Shops:

Erfahrungsgemäß sind die Websites besagter „Chinashops“ recht ähnlich aufgebaut. Oben findet man einen fetten Balken mit Countdown, der verkündet, dass die krasse Rabattaktion bald vorbei ist (davon würde ich mich aber nicht beirren lassen, hierbei handelt es sich eher um einen Marketing-Trick), ansonsten ist die Mode übersichtlich in Kategorien eingeteilt. Auffällig ist zudem, dass beinahe täglich neue Produkte in den Shop kommen. Auch die Rabatte (70-85%) unterscheiden sich deutlich von den Rabatten in gängigen Online Shops wie beispielsweise H&M und fallen deutlich höher aus.

Im Grunde finde ich die Shops recht einheitlich gestaltet und hatte auch keine Probleme, mich zurecht zu finden. Wichtig finde ich es jedoch, dass man sich nicht von den großartigen Rabattaktionen beeinflussen lässt, da es diese eigentlich dauerhaft gibt.

chinashops

Der Versand:

Ich hatte darauf gehofft, dass es wirklich nur ein Mythos ist, dass der Versand schon gut einen Monat dauern kann. Doch genau das hat sich bei mir bewahrheitet und die Sachen haben etwa zwischen 2 und 4 Wochen gebraucht, um mich zu erreichen. Das Schöne daran: Man hat schon wieder komplett vergessen, was man eigentlich bestellt hat und wird überrascht. Für Menschen wie mich, die ein neues Teil jedoch am Liebsten sofort haben & anziehen möchten, kann die Lieferzeit die Geduld schon sehr auf die Probe stellen.

Wer bei „Chinashops“ bestellt, der muss damit rechnen, dass die Lieferzeit bis zu 4 Wochen betragen kann.

chinashops

Die Produkte:

Als mich die Pakete dann doch endlich erreicht hatten, konnte ich es kaum glauben und war schon ganz gespannt, sie zu öffnen. Ehrlich gesagt hatte ich nämlich nicht mehr ganz im Kopf, was ich jetzt genau bestellt hatte. Von SheIn habe ich beispielsweise das T-Shirt mit den süßen, gestreiften Einsätzen oder das schlichte dunkelblaue Oberteil mit den ausgestellten Ärmeln. Im Großen und Ganzen passen die Produkte zu den Fotos im Shop, auch wenn sie meiner Meinung nach etwas anders sitzen als erwartet. Auch die Größen waren eine Herausforderung, denn was in China ein XL ist, das ist hier eventuell ein M. Die weiße Jacke und die Bomberjacke von ROMWE saßen so beispielsweise deutlich enger und kürzer, als ich es sonst gerne trage. Was die Qualität angeht, war meine Einschätzung absolut realistisch. Für einen so geringen Preis kann man eben keine Wunder erwarten.

Auch wenn die Produkte mit denen auf den Fotos überein stimmen, so sitzen sie doch etwas anders. Zudem denke ich, dass Mädels mit einer kleineren Kleidergrößte mehr Glück haben werden.

chinashops

Wem würde ich das Shoppen in „Chinashops“ empfehlen?

Wenn du dir überlegt hast, auch ein mal in besagten „Chinashops“ zu bestellen, dann solltest du dir vorher ein paar Fragen beantworten. Möchtest du einen Trend nur ausprobieren, oder längerfristig von einem Kleidungsstück profitieren? Wirst du bei deiner Kleidergröße glücklich mit den ausgewählten Produkten werden? Und kannst du problemlos eine Weile auf dein Paket warten?

Wenn du wenig Geld zur Verfügung hast, einen Trend nur ausprobieren möchtest, keine perfekte Qualität erwartest und Kleidergröße S oder M trägst, dann könnten dir diese Shops gut gefallen!

chinashops

Wem würde ich vom Shoppen in „Chinashops“ abraten?

Bist du Veganer und setzt dich für nachhaltige, fair produzierte Mode ein? Oder kaufst du dir nur Kleidung, die du mehrere Jahre anziehen kannst? In beiden Fällen würde ich dir vom Kauf bei „Chinashops“ abraten. Auch wenn du ein paar Rundungen hast und gerne oversized trägst, wirst du hier vermutlich nicht glücklich werden, da die Klamotten für schmale und kleine Personen geschnitten sind.

Wenn du nachhaltige, faire Mode möchtest, die lange halten soll und zudem noch groß geschnitten ist, dann sind diese Shops vermutlich nicht das Richtige für dich!

chinashops

Mein Fazit:

Ich war wirklich sehr gespannt, wie die Mode von SheIn und ROMWE mir gefällt, vorallem da so viele Youtuber & Instagramer sie bewerben. Mein Resultat fällt aus wie erwartet. Die Sweater gefallen mir ganz gut (übrigens: Ich habe mir bei beiden Shops den selben schwarzen Pulli mit Streifen bestellt – einmal hier und einmal hier – und sie sind tatsächlich identisch), der Rest will an mir aber nicht ganz so sitzen, wie es mir gefällt. Zudem möchte ich in Zukunft darauf achten, nachhaltiger einzukaufen und werde deswegen wohl kein weiteres Mal bei „Chinashops“ bestellen. Ich bedanke mich trotzdem bei ROMWE und SheIn, dass sie mir ihre Produkte zum Testen zur Verfügung gestellt haben!


Was haltet ihr von „Chinashops“? Schreibt es mir gerne in die Kommentare!

You Might Also Like...

7 Comments

  • Reply
    Tabea
    23. September 2016 at 19:01

    Schön, dass du solche Shops mal so genau angeschaut hast. Mich haben Onlineshops für Kleidung noch nie gereizt – egal ob günstig oder teuer. Ich muss einfach alles anprobieren, da meine Größe immer anders ist.
    Chinashops kommen für mich aber gar nicht mehr in Frage, da ich keine Kleidung mehr kaufen will, die die Umwelt zusätzlich belastet. Somit setze ich auf Second-Hand, denn ein Kleidungsstück, dass schon vorhanden ist und nur einen neuen Besitzer findet, verursacht ja keine zusätzliche Belastung (Chemikalien, Monokulturen, Wasserverbrauch, Energie für Produktion, Reise um die Welt, etc.). Außerdem finde ich auch die Arbeitsbedingungen der Näherinnen bei solchen Produkten ohne Fair-Trade-Siegel nicht in Ordnung und würde das nicht unterstützen wollen.

    Von daher finde ich auch deine Entscheidung super, nun etwas mehr auf derartiges zu achten :)

    Liebe Grüße

  • Reply
    Fee
    23. September 2016 at 19:49

    Cooler Artikel :) Ich hab früher öfter bei Chinashops bestellt und war auch meistens zufrieden, doch inzwischen schreckt mich schon die (oft sehr lange) Lieferzeit ab :D Dafür findet man da manchmal echt tolle Taschen oder Schuhe – hier ist es mit der Passform auch nicht so riskant.

    Alles Liebe,
    Fee Schoenwald

  • Reply
    Lisa
    23. September 2016 at 21:49

    Liebe Julia,

    ich finde es super, dass du in Zukunft nachhaltiger einkaufen möchtest! Ein erster Schritt ist es, erst gar nicht Werbung für Stores wie Romwe oder SheIn zu machen.

    Schade, dass viele Menschen nicht bereit sind, die Arbeit, die in einem Kleidungsstück steckt mehr zu schätzen und etwas mehr Geld dafür auszugeben. Immerhin muss auch für den schwarzen Pulli für 9,90 €, den du verlinkt hast, ein Entwurf gemacht, Stoff eingekauft, ein Schnitt erstellt, alles zugeschnitten und zusammengenäht werden. Das kostet Zeit und Arbeitskraft, die etwas mehr wert sein sollte. Weil viele Menschen nicht so denken, ist der Pullover am Ende eigentlich nicht mehr als ein Fetzen, der hastig mit großen Stichen zusammengeschustert wurde und aus minderwertigem Stoff besteht – nach drei Mal Waschen verliert er Form und Farbe und kriegt Löcher.

    Schließlich hat man weder Lust auf das Design, noch auf das abgetragene Aussehen und entsorgt ihn schnell wieder (vor allem, wenn er wie du sagst, von Anfang an nicht gut sitzt). Schade um die ganze Arbeit, die Ressourcen und den Transportweg aus China, die für dieses sehr kurzweilige Vergnügen aufgewendet wurden!

    Ich möchte dich keinesfalls mit diesem Kommentar angreifen, sondern dich nur in einem Gedanken bestärken, den du dir anscheinend schon gemacht hast: Wegwerfmode kann auf Dauer nicht bestehen und macht eigentlich auch keinen glücklicher ;)

    Liebe Grüße,
    Lisa

  • Reply
    Eli
    23. September 2016 at 23:17

    Ein sehr ehrlicher und interessanter Post! Ich habe auch schon häufig bei Shein und einem anderen Chinashop namens Albexpress bestellt und habe mich auch auf das passende Preis/ Leistungsverhältnis eingestellt und wurde selten enttäuscht! Ich finde auch um Trends die eindeutig nur kurz gefallen, oder bei denen man sich noch unsicher ist mal auszuprobieren sin die Shops genau das Richtige und ebenfalls richtig ist glaube ich, dass eine große Kleidergröße eher kein Oversize Teil finden wird!

    LG Eli
    http://www.doctorsfashiondiary.jimdo.com

  • Reply
    Anna
    24. September 2016 at 9:59

    Find ich cool, dass du die Shops mal in einem solchen Test vorstellst! Ich habe ehrlich gesagt auch schon einige Male mit dem Gedanken gespielt, dort zu bestellen – so viel Auswahl, coole Designs und billige Preise. Aber mittlerweile sind es genau die riesige Auswahl und die billigen Preise, die mich abschrecken. Wie du möchte ich auch deutlich bewusster kaufen und da passen Teile aus solchen Chinashops dann eben doch nicht so gut in den Kleiderschrank :)

  • Reply
    Katja Heinemann
    25. September 2016 at 2:39

    Liebe Julia,
    ich finde dich wirklich super sympathisch, aber schriebst du nicht, dass du auf nachhaltige Mode umsteigen möchtest? Ich versteh noch nicht ganz warum du dann die Kooperation annimmst und solche Läden unterstützt. :(
    Liebst, Katja
    http://www.amoureuxee.de

  • Reply
    Patricia
    28. September 2016 at 17:35

    Finde es spannend, dass du den Shop mal getestet hast. Finde es wirklich toll, dass du die vorteile und nachteile so deutlich gemacht hast. Da ich ja aber momentan versuche von Massenmärkten und Billigproduktion wegzukommen, werde ich wohl nie dort shoppen, doch gerade für junge Mädels oder richtige Trend Menschen denke ich dies ist ein toller Ort um mal neue Dinge auszuprobieren. Wobei ich dies aus ethischen und einfach Kopfgründen nie tun würde. Mir geht es mittlerweile schon schlecht, wenn ich einen Zara Pulli kaufe, der in Bangladesch produziert wurde.

    Bisous aus Berlin, deine Patricia
    THEVOGUEVOYAGE by Patricia Petite

  • Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: