Amsterdam

Amsterdam: Total überbewertet?

Wie lange habe ich mich darauf gefreut, mal nach Amsterdam zu kommen. Die Grachten, die schönen Häuser, die vielen Fahrräder, all das fand ich immer furchtbar spannend und konnte es kaum erwarten, die Stadt eines Tages selbst mal zu sehen. Vor ein paar Wochen war es nun endlich soweit und ich habe mit meiner Familie einen Tagesausflug gemacht – mit einem ernüchternden Ergebnis..


Amsterdam: Total überbewertet?

So war mein Tag in Amsterdam:

Kannst du es glauben, wir sind in Amsterdam„, flüsterte meine Mama mir zu, kaum waren wir aus dem Auto gestiegen und selbst die 6 Euro Parkgebühren pro Stunde konnten unsere Freude nicht lindern. Die ersten 15 Minuten waren wir begeistert. All die Bars, die Grachten und die süßen Straßen hatten es uns wirklich komplett angetan und ich für meinen Teil konnte es noch gar nicht glauben, dass sich dieser Traum von mir nun endlich erfüllen sollte.

Doch unsere Stimmung kippte recht schnell. Vielleicht lag es an den 30°, die eine Stadtbesichtigung etwas erschwerten, vielleicht aber auch daran, das wir zu viert unterwegs waren und auch noch den Hund dabei hatten, aber nach nur 1,5 Stunden in Amsterdam waren wir wie ausgelaugt. Himmel, diese Stadt ist wirklich anstrengend!

Zwar sind die Gebäude, Bars und Straßen wirklich zauberhaft, doch leider kam ich gar nicht richtig dazu, all das richtig zu genießen, da ich dauernd aufpassen musste, meine Familie nicht aus den Augen zu verlieren oder in unseren panischen Hund hinein zu laufen, der sich tierisch vor Fahrrädern fürchtet. Oder ja, nicht sogar selbst von einem Fahrrad mitgenommen zu werden. Mit dazu kam die Hitze, der ständige Gras-Geruch, der mich zwar eigentlich nicht stört, mir dann aber doch etwas zu penetrant war, oder die vielen, vielen Menschen. Touristen everywhere.

Amsterdam

So kannst du den Amsterdam-Trip vielleicht mehr genießen:

  • Vielleicht probierst du es nicht im Hochsommer, wenn wenger Touristen dort sind. Dann ist es nicht ganz so voll und heiß.
  • Fahre vielleicht mit deinem Partner oder Freunden hin. Je mehr Leute mit dir dort sind, desto anstrengender wird es, alle beisammen zu halten.
  • Wenn du einen Hund hast, der Angst vor Fahrräder hat: Nimm ihn nicht mit.
  • Stelle dich darauf ein, dass Amsterdam nicht so weitläufig ist, wie du es vielleicht von anderen Städten gewohnt bist.
  • Nimm dir viel Zeit, die Stadt in Ruhe zu erkunden. Ein Tag ist da vielleicht einfach zu wenig.

Amsterdam – Mein Fazit:

Vielleicht habe ich Amsterdam auf dem falschen Fuß erwischt. Vielleicht muss ich irgendwann wieder kommen, und mehr Zeit mitbringen, das kann alles sein. Ich muss aber sagen, dass es viele Städte gibt, die mir besser gefallen. Zwar fand ich die Grachten wunderschön, doch wie gesagt, ich konnte all das irgendwie nicht richtig genießen. Wien hat mich beispielsweise mehr begeistert.

Amsterdam

Wart ihr schon mal in Amsterdam? Welchen Eindruck habt ihr von der Stadt?

You Might Also Like...

2 Comments

  • Reply
    Tabea
    5. Oktober 2016 at 18:59

    In Amsterdam war ich noch nie – ich habe das bisher nur auf Blogs bewundert.

    Ich finde es schade, dass du keine allzu schöne Zeit dort hattest, aber ich schätze, das lag wirklich an den Touristenmassen und der großen Reisegruppe und den Temperaturen. Sonst wären wohl kaum sooo viele Menschen von der Stadt restlos begeistert.

    Mir erging es allerdings mit Florenz auch so, dass ich da fast nur gelitten habe. Schulfahrt, heiß, ekliges Hotel, Gruppen-Pflicht (nicht weniger als 3!). Aber schön, dass du da so reflektiert bist, und eben Tipps da lässt, wie es schöner sein könnte. Das habe ich diesen Sommer mit der Florenzerfahrung für eine Blogparade auch gemacht ;) Manchmal hilft ein „so nicht“-Post halt einfach mehr als einer mit Empfehlungen, was man alles gesehen haben muss! :)

    Liebe Grüße

  • Reply
    Vita
    8. Oktober 2016 at 17:25

    Omg, endlich jemand, der Amsterdam nicht lobpreist :D
    Ich war letzten Frühling für 3 Tage in Amsterdam und konnte den Hype um die Stadt nicht ganz verstehen. Es ist zwar eine recht schöne Stadt, aber doch nicht so besonders wie ich es gehofft hatte (vielleicht waren meine Erwartungen zu hoch). Bei uns war es dazu unglaublich kalt und ich hab die meiste Zeit gefroren, vielleicht hat das mein Erlebnis ja auch geschmälert. Nächstes Wochenende fahre ich mit meiner Mama nochmal dorthin und hoffe, dass es etwas besser wird!

    Liebe Grüße,
    Vita

  • Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: