travel tipps

Low Budget Travel Tipps für Studenten

So meine Lieben, es wird wieder Zeit für ein paar Travel Tipps hier auf dem Blog, oder wie seht ihr das? Ich für meinen Teil reise einfach super gerne, weiß aber genau, dass gerade Studenten da leider nur begrenzte Mittel haben. Sobald man mal Zeit hat, hat man kein Geld und wenn man dann Geld hat, dann hat man keine Zeit. Wobei es dann wohl doch meistens am Geld scheitert, haha. Mit diesem Post möchte ich euch ein paar Möglichkeiten aufzeigen, wie man trotzdem einen schönen Urlaub verbringen kann.


Low Budget Travel Tipps für Studenten

Ein bisschen Sparen schaffst auch du!

Kleinvieh macht auch Mist – und anstatt dauernd kleine Dinge zu kaufen, kann man auch ein wenig sparen. Beispielsweise mit einer Shoppingsperre, von der ich euch bereits erzählt habe. Am Besten klappt das, wenn ihr ein festes Ziel vor Augen habt und euch jeden Monat eine Summe setzt, die ihr am Ende auf die Seite legen wollt. Dann ist man nämlich gleich viel motivierter!

Ich kenn‘ da wen..

Dank dem Internet sind wir besser vernetzt als jemals zuvor. Und wir alle haben doch Bekannte oder Freunde in Städten, in denen wir zuvor noch nie waren. Also warum nicht einfach mal Jemanden besuchen, den man lange nicht mehr gesehen hat und das mit einem kleinen Trip verbinden? Das klappt auch super am Wochenende und ist meistens recht günstig – und man macht Anderen auch noch eine Freude damit!

Airbnb ist dein Freund!

Einfach so in einer fremden Wohnung übernachten? Das geht? Und wie das geht! Bei meinem Wien Trip letztes Jahr habe ich ein wirklich tolles Zimmer gefunden, das super günstig war. Dadurch habe ich eine Menge Geld gespart, das ich dann in Wien verprassen konnte, haha.

Fernbusse rocken!

Für 40€ nach Berlin und wieder zurück? Dank den Fernbussen kein Problem mehr – und gerade dafür bin ich wirklich irre dankbar. Früher hat man sich nämlich dumm und dämlich gezahlt, selbst wenn man nur innerhalb von Deutschland unterwegs war. Mittlerweile gibt es aber so viele günstige Angebote, auch via Skyscanner übrigens, dass einem Kurzurlaub nichts mehr im Weg steht!

Wie wäre es mit einem Roadtrip?

Man schnappt sich ein paar Freunde, mietet zusammen einen Van und fährt ins Blaue. Vielleicht nicht unbedingt die gemütlichste Variante, aber spannend ist es definitiv. Man hat seine Liebsten um sich und viel Lachen und tolle Gespräche sind vorprogrammiert.

Wichtig finde ich es aber trotzdem, dass man sich gut absichert. Was ist denn beispielsweise, wenn der Van irgendwo liegen bleibt und Niemand versichert ist? Gott sei Dank gibt es tolle MöglichkeitenJimDrive zum Beispiel. Für 29,99€ bekommt man eine deutschlandweite Absicherung, für 49,99€ ist man schon in ganz Europa sicher unterwegs. Abschleppdienst, Mietwagen und Hotel inklusive. Auch eine Auslandskrankenversicherung (super wichtig!) wird es bald geben! JimDrive ist zudem der erste Automobilclub, der eine TÜV Zertifizierung erhalten hat.

Die Europa Mitgliedschaft gibt es derzeit übrigens im Wintersale für 24,99€.

Mein bester Freund, das Bayern-Ticket!

Bei uns in Bayern gibt es das Bayern-Ticket, soweit ich informiert bin gibt es das aber auch für andere Bundesländer. Eine super Möglichkeit, wenn man nur 1-2 Tage mal weg möchte. Schließlich gibt es auch viele schöne Städte innerhalb Deutschlands, die man gar nicht so auf dem Schirm hat.

Habt ihr noch Travel Tipps? Und wie schlimm ist das Fernweh bei euch?

*In freundlicher Zusammenarbeit mit JimDrive. Danke dafür!

Picture via unsplash

You Might Also Like...

3 Comments

  • Reply
    Isabell
    31. Januar 2017 at 17:43

    Tolle Tipps! Ich bin zwar keine Studentin mehr, aber als alleine wohnende Berufseinsteigerin hat man es ja auch nicht gerade dicke. ;) Was ich noch hinzu fügen würde ist Schulferien meiden und über Angebote und Aktionen auf dem Laufenden bleiben. In Belgien z. B. kann man, wenn man unter 26 ist, für 6€ pro Fahrt durch’s ganze Land fahren! Ich wohne nur eine Stunde von der Grenze entfernt, da kann man schon mal rüber fahren und dann mit der belgischen Bahn weiter fahren. :)

  • Reply
    Tabea
    31. Januar 2017 at 20:23

    Traveltipps kommen gerade richtig – denn ich überlege gerade fleißig, wo ich dieses Jahr hin reisen könnte. Allerdings sind auch meine Mittel begrenzt – alleine wohnende Studenten haben halt nicht mal eben sooo viel übrig ;) Zeitlich ist es bei mir aber auch eher eng, denn ich studiere dual und arbeite daher fast die ganzen Semesterferien Vollzeit.

    Also ich werde wohl auch ein bisschen meine Familie besuchen… aber leider habe ich nicht so viele Verwandte, dass ich da noch viele neue Orte kennen lernen könnte.

    Fernbusse fahren in meiner ländlichen Gegend leider kaum welche ab… da muss ich doch meist auf die Bahn ausweichen und 4 Umstiege in Kauf nehmen, um irgendwo hin zu kommen :(

    Also das Ticket fürs Bundesland hat Hessen auch – aber Dank Semesterticket bin ich da eh kostenlos unterwegs ;)

    Was ich noch gern mag, ist mit dem Fahrrad mehrere Tage zum Ziel zu fahren, denn so sieht man viel Landschaft und zahlt keine Kosten für die Anreise (zurück gibt es dann die Bahn ;)). Außerdem esse ich gern einfach Supermarkt-Sachen, statt Essen zu gehen.

    Liebe Grüße

  • Reply
    Antonius
    7. Februar 2017 at 9:36

    Hi Julia,

    mal etwas andere Tipps ohne Fokus auf billige Flüge, danke dafür :)
    Gerade für Europa super Alternativen zum Fliegen.
    Habe bei dir auch nur Ziele in Europa bisher gesehen – finde ich gut, hier gibt’s auch genug zu entdecken – oder fliegst du nicht so gerne?

    Für die Reiseziele auf deiner Liste, wo du um den Flieger nicht rumkommst noch ein Low Budget Travel Tipp:
    http://www.TravelRadar.io
    Hier kannst du dir Preisalarme für bestimmte Reiseziele anlegen (zum Beispiel von Frankfurt nach New York für maximal 270 Euro). Wenn es dann einen Preis darunter gibt, bekommst du eine Benachrichtigung.

    Liebe Grüße,
    Antonius

  • Schreibe einen Kommentar zu Isabell Cancel Reply

    %d Bloggern gefällt das: