hamburg tipps

Meine Hamburg Tipps

Dank mydays haben mein Freund und ich letztens ein tolles Valentinstagswochenende in Hamburg verbringen können. Trotz der Kälte und des eißigen Windes (den wir Landeier in Bayern nicht gewohnt sind) hatten wir eine wirklich tolle Zeit und ich möchte euch gerne daran teilhaben lassen. Also, viel Spaß mit meinen Hamburg Tipps.


Meine Hamburg Tipps

Fortbewegung:

Wir haben uns für 3 Tage die Hamburg Card geholt. Mit dieser Karte kann man die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen und bekommt auch weitere Vergünstigungen. Für 3 Tage in Zone AB habe ich glaube ich 25,00€ bezahlt – wie in eigentlich jeder Großstadt bisher. Übrigens kann man mit diesem Ticket auch manche Fähren nutzen, was ich euch dringend ans Herz legen möchte. Hamburg sieht vom Wasser aus einfach noch viel großartiger aus, vor allem, wenn das Wetter passt!

Da es so super, super kalt war haben wir uns auch eine kleine Stadtrundfahrt im Bus für 15€ pro Person (ermäßigt dank der Hamburg Card) gegönnt. Ich liebe es, die Stadt vom Bus aus zu erkunden, besonders dann, wenn auch ein Tour Guide anwesend ist. So erfährt man oftmals wirklich interessante Aspekte und begibt sich auf Routen, die man sonst nie gewählt häte. Mit dem Bus sind wir beispielsweise auch um die Binnen- und Außenalster gefahren, wo sich eine Promi-Villa nach der nächsten befindet. Super interessant und eindrucksvoll!

hamburg tipps hamburg tipps hamburg tipps hamburg tipps hamburg tipps hamburg tipps hamburg tipps hamburg tipps hamburg tipps

Die Unterkunft:

Hier kommt es natürlich ganz darauf an, was man gerade möchte, schließlich kann sich nicht jeder das Atlantic Hotel leisten. Auf mydays haben wir das Lindtner Privathotel entdeckt, das etwas außerhalb in Hamburg Harburg gelegen ist. Mit dem Bus und der S-Bahn ist man aber in circa einer halben Stunde am Hauptbahnhof. Die Zimmer waren schön groß, man hatte einen tollen Balkon mit Waldblick und die Sauna und das Dampfbad retteten uns nach einem kalten Tag in Hamburg beinahe das Leben. Auch das rießige Frühstücksbuffet war ein kleines Highlight für uns. Wer nach günstigeren Alternativen sucht, der ist aber eventuell auch mit dem A&O Hostel am Kiez zufrieden.

hamburg tipps hamburg tipps hamburg tipps hamburg tipps

Sehenswürdigkeiten:

Auch wenn die Speicherstadt und Hafencity schon einen Besuch wert sind, so habe ich mein Herz doch eher am Hafen und in St. Pauli verloren. Ich habe mir dort einfach gleich wohlgefühlt. Auch das Schanzenviertel ist sehenswert, besonders abends, denn dort kann man wirklich gut essen und etwas trinken gehen. Wer am Wochenende unterwegs ist und dort keinen Platz mehr bekommt, der kann aber auch auf die Reeperbahn ausweichen, denn dort ist gegen 21/22:00 noch nicht wirklich viel los.

Auf das Karolinenviertel war ich besonders gespannt, denn es wurde als „jung und alternativ“ betitelt. Dort angekommen war es mir dann aber doch zu erzwungen cool, denn all die Plattenläden und Vintage Stores waren zwar schon einen Besuch wert, für mich aber einfach zu teuer. Ich sehe es nämlich irgendwie nicht ganz ein, für einen abgegrabbelten Adidas Pullover noch 100€ zu zahlen – auch wenn es sich da um „Originial Vintage“ handelt. In meinen Hamburg Tipps darf dieses Viertel aber trotzdem nicht fehlen.

Besonders gut gefallen hat mir aber auch der Jungfernsteg an der Binnenalster, gerade im Sommer muss es dort wirklich wunderschön sein!

hamburg tipps hamburg tipps hamburg tipps hamburg tipps hamburg tipps hamburg tipps

Shopping:

Mal von den klassischen Einkaufsmöglichkeiten abgesehen, möchte ich euch vorallem Humana Second Hand (einmal in St. Pauli, einmal in Harburg) ans Herz legen. Hierbei handelt es sich um eine Second Hand Kette, bei der man zwar ein wenig suchen muss, aber oftmals wirklich tolle Teile zu Schnäppchenpreisen ergattert. Wenn ihr meine Ausbeute sehen möchtet, dann sagt gerne Bescheid. Zudem ist der Pick’n Weight Store beim Schanzenviertel noch wirklich interessant.

Vegane Restaurants:

Fränzi

hamburg tipps hamburg tipps hamburg tipps hamburg tipps hamburg tipps hamburg tipps hamburg tipps

Wenn ihr Bock auf leckere vegane Burger und die wohl besten Süßkartoffelpommes ever habt, dann kann ich euch empfehlen, Fränzi in der Nähe des Hauptbahnhofes einen Besuch abzustatten. Neben warmen Speisen gibt es übrigens auch Kuchen, aber wie ich schon erwähnte: Diese Süßkartoffelpommes sind einfach die besten, die ich bisher gegessen habe! Zudem ist der Laden so super schön eingerichtet und die Atmosphäre sehr gemütlich.

Froindlichst

hamburg tipps hamburg tipps hamburg tipps hamburg tipps hamburg tipps hamburg tipps hamburg tipps hamburg tipps

Auch wenn Froindlichst nicht direkt im Zentrum liegt ist ein Besuch für Veganer (aber auch Nicht-Veganer) ein absolutes Muss! Nicht nur in die Einrichtung habe ich mich sofort verliebt, mein Freund (Flexitarier) und ich waren uns sofort einig, dass wir selten so etwas Gutes gegessen hatten. Die Gerichte sind nicht nur unglaublich lecker und kreativ (ich meine, wie geil ist denn bitte eine Pizza mit Erdnüssen?), sondern auch die Hähnchen- und Käse-Imitationen haben mich komplett umgehauen. Mein heimlicher Favorit war aber die selbstgemachte Blutorange-Karamell Limonade. Wenn man sich irgendwo ein Fass davon kaufen könnte: Ich würde es tun!

Mein Hamburg-Fazit:

Wie ihr eventuell wisst, bin ich ein absolutes Berlin-Fangirl. Da mir immeer gepredigt wurde, wie viel schöner Hamburg jedoch ist, war ich wirklich sehr gespannt, die Stadt etwas kennenzulernen. Enttäuscht wurde ich nicht, denn der Hafen, St. Pauli und der Jungfernsteg haben mir wirklich gut gefallen doch wenn ich ehrlich bin: Berlin ist nach wie vor mein Favorit. Doch ich bin mir genau so sicher, dass ich nicht zum letzten Mal in Hamburg gewesen bin!

*Dieser Post enstand in Zusammenarbeit mit mydays. Danke dafür!

hamburg tipps

Was sind eure Hamburg Tipps?

You Might Also Like...

6 Comments

  • Reply
    Seline
    22. Februar 2017 at 19:55

    So ein schöner Post! Danke für die tollen Tipps! Insbesondere was vegane Restaurants angeht:)

    Und ja, natürlich möchte ich deine Secondhand-Ausbeute sehen! :D

    Liebst, Seline
    http://selscloset.com

    • Julia
      Reply
      Julia
      23. Februar 2017 at 8:15

      Danke dir Seline! <3

  • Reply
    Bente
    23. Februar 2017 at 0:34

    Mmmmh, leider auch nur die klassischen Touri-Tipps und nichts Neues.

    • Julia
      Reply
      Julia
      23. Februar 2017 at 8:15

      Liegt vielleicht daran, dass ich auch 3 Tage als Touri unterwegs war :D

  • Reply
    scarlet the red
    23. Februar 2017 at 8:48

    Sehr gut, freut mich dass du Spaß in Hamburg hattest. Ich selbst wohne nur eine Stunde von Hamburg entfernt und war Dienstag grad erst wieder da um festzustellen, wie schön Hamburg doch sein kann <3

  • Reply
    Ruhrstyle vegan.nachhaltig.fair.
    24. Februar 2017 at 8:22

    Die Bilder gefallen mir richtig gut, trotz des trüben Wetters! :-) Seit 3 Wochen wohne ich auch nur noch knapp 1,5 h von Hamburg entfernt und da werde ich sobald das Wetter wieder besser wird, auch mal hindüsen. Deine Restaurant Empfehlungen habe ich schon einmal gespeichert. Danke dafür!

    Viele Grüße
    Rebecca

  • Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: