vegan brunchen

Vegan Brunchen – Funktioniert das?

Ein gutes Frühstück ist definitiv nicht zu verachten. Wenn man allerding brunchen möchte, bekommt man zwar eine rießige Auswahl an Wurst, Käse und Eiern jeder Art, doch vegane Möglichkeiten sind in eher kleineren Städten leider eher eine Seltenheit. Deswegen habe ich heute ein paar Ideen für euch, wie das mit dem veganen brunchen doch klappen kann und möchte euch erzählen, wie der Blogger Brunch in Nürnberg so war.


Vegan Brunchen – Der Blogger Brunch in Nürnberg

Ich hatte das große Glück, letzten Sonntag beim Blogger Brunch oder Blogger Frühstück in Nürnberg dabei sein zu dürfen. Das Ganze wurde von Anna vom Blogger Bureau ins Leben gerufen und organisiert. Ich möchte hierbei erwähnen, dass ich ihr wirklich dankbar bin, dass sie ein kleines bisschen Leben in das eher hinterwäldlerische Nürnberg gebracht hat, denn was die Blogger Gemeinschaft dort angeht, war bisher immer tote Hose. Man weiß, es existieren Gleichgesinnte, aber zusammen an einem Tisch saß man noch nie. Und das ist doch wirklich schade. Ich würde mich wirklich wünschen, dass es bei uns ein kleines bisschen mehr Action gibt, denn es ist eine tolle Möglichkeit, sich auszutauschen und gemeinsam Pläne zu schmieden.

vegan brunchen vegan brunchen vegan brunchen vegan brunchen

Das Kaulbach in Nürnberg, Maxfeld

Wie bereits erwähnt ist Nürnberg dem Trend leider meistens etwas hinterher. Deswegen finde ich es toll, dass in Maxfeld das Kaulbach aufgemacht hat (hier geht es zur Facebook Page), denn dort findet man eine tolle Auswahl an gesundem und leckeren Essen, gepaart mit einer tollen Atmosphäre und super schönem, minimalistischen Design mit Industrial Flair. Zudem ist es mit der U-Bahn, U3 Richtung Friedrich-Ebert-Platz, Station Kaulbachplatz, super zu erreichen. Zwar ist es nicht unbedingt eine günstige Adresse, dafür bekommt man aber auch einiges geboten. Der Service ist klasse und ich habe mich rundum wohl gefühlt!

Die Nürnberger Blogger Mädels (und Jungs)

Blogger in Nürnberg gibt es nicht? – Von wegen. Es hat mich so sehr gefreut, Thao, Christina, Alexia und natürlich auch Anna wieder zu sehen und auch beispielsweise Nadine, Foo Hung und Sandra kennen zu lernen. Die Zeit im Kaulbach verging einfach viel zu schnell. Es wurde gelacht, es wurden Geschichten ausgetauscht und Ideen für die Zukunft gesammelt und es ist toll zu wissen, dass man in der Region nicht alleine da steht. Ich freue mich schon jetzt darauf, die Teilnehmer hoffentlich bald wieder sehen zu können!

Aber: Vegan Brunchen – Funktioniert das überhaupt?

Seitdem ich mich vegan ernähre habe ich mich beinahe daran gewöhnt, ein wenig eingeschränkt zu sein. Dann gibt es eben mal keine Pizza beim Italiener und auch auf die gute Schokolade muss verzichtet werden. Meistens ernte ich dann mitleidige Blicke („Oh, du darfst das ja nicht essen„) und zugegeben, wenn da eine Käse-Platte vor mir steht, dann könnte ich schon mal schwach werden, aber ich weiß, wieso ich es tue und ich fühle mich gut dabei.

Trotzdem würde man sich natürlich manchmal wünschen, dass sich das vegane Angebot etwas ausweitet. In großen Städten wie Berlin oder Köln findet man mittlerweile so viele Restaurants und Bistros, doch in Städten wie Nürnberg ist das Angebot noch nicht ganz so groß. Und was besonders gerne vernachlässigt wird: Das Brunchen!

vegan brunchen vegan brunchen

vegan brunchen

Natürlich gibt es nicht nur vegane Gerichte!

Worauf muss ich verzichten – Was darf ich essen?

Eier, Käse, Wurst und Milchkaffee – all das, was für viele Menschen zu einem guten Brunch dazu gehört ist für mich keine Option mehr. Auch bei Brot kann man sich leider nicht immer zu 100% sicher sein. Doch es gibt wirklich tolle Alternativen, die es auch Veganern ermöglichen, ausgiebig zu frühstücken. Angefangen beim Kaffee. Viele Restaurants und Cafés bieten mittlerweile Soja-Milch oder Mandel-Milch an und ich muss sagen: Das schmeckt einfach fantastisch! Auch ein Chai- oder Matcha Latte ist so überhaupt kein Problem mehr.

Möglichkeiten gibt es wirklich viele. Avocado Brot, Obstsalat, Granola, Haferflocken, Chia Pudding – um nur ein paar Ideen aufzuzählen – sind sättigend, super lecker und zudem auch noch vegan und gesund. Auch im Kaulbach findet ihr diese kleinen Gerichte auf der Karte.

Wie finde ich einen Ort, wo ich vegan brunchen kann?

  1. Googeln. Um den wohl offensichtlichsten Tipp gleich zuerst zu nennen. Manchmal wird man wirklich überrascht, wie viele Restaurants doch vegane Optionen anbieten.
  2. Einfach mal anrufen: Wenn man sich nicht sicher ist, ob man auch als Veganer auf seine Kosten kommt, dann hilft es manchmal, einfach kurz anzurufen und nachzufragen. Meistens ist das Personal sehr nett und nimmt gerne Rücksicht auf Veganer und Vegetarier. Eventuell ist ja sogar ein Preisnachlass möglich, wenn man nicht ganz so viele Optionen hat!
  3. Die Karte studieren. Oftmals findet man nämlich auf den Speisekarten auch viele vegane Optionen, auch wenn sie nicht unbedingt so gekennzeichnet sind. Vollkornbrot oder Brot mit Sonnenblumenkernen, Pinienkernen usw. kann zum Beispiel problemlos gegessen werden und auch Obstsalat haben viele Restaurants im Repertoire.
  4. DIY: Deine Stadt ist in diesem Bereich nicht unbedingt fortschrittlich? Dann kann es Spaß machen, einfach ein paar Freunde zusammen zu trommeln. Jeder bringt etwas mit, man sitzt daheim, in gemütlicher Atmosphäre und ist vollkommen flexibel, was die Zeit angeht. Und günstiger ist es meistens auch.

vegan brunchen vegan brunchen

Na, kann man bei euch in der Stadt vegan brunchen? Ich bin gespannt auf eure Erfahrungen!

You Might Also Like...

2 Comments

  • Reply
    Foo Hung
    10. Februar 2017 at 13:31

    Sorry, dass du wegen mir nicht mehr „Bloggermädels“ schreiben kannst :D

    Das Frühstück war echt super und es hat mich auch gefreut dich und die anderen kennengelernt zu haben :)

  • Reply
    Februar Review - Ein Monat ohne Süßigkeiten - juliary
    1. März 2017 at 17:21

    […] beim Bloggerfrühstück in Nürnberg und dem Bloggertreffen von Ikea habe ich tolle Blogger kennengelernt, beispielsweise Leonie und […]

  • Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: