capsule wardrobe

Capsule Wardrobe? Nein danke!

Wenn ihr euch viel auf Youtube und Blogs herum treibt, dann kennt ihr sie vielleicht schon – die Capsule Wardrobe. Ich informiere mich nun schon seit über einem Jahr darüber und finde das Prinzip an sich auch gut, habe mich aber trotzdem dagegen entschieden, es bei mir anzuwenden. Wieso? Lest selbst!


Capsule Wardrobe? Nein danke!

Was ist eine Capsule Wardrobe?

Die Capsule Wardrobe ist ein System, bei dem man pro Saison nur eine bestimme Anzahl an Kleidungsstücken zur Verfügung hat. Diese sollten farblich und stylistisch aufeinander abgestimmt sein. Ziel der Capsule Wardrobe ist es, immer gut angezogen zu sein, die Entscheidung am Morgen zu erleichtern und den Konsum einzuschränken.

capsule wardrobe capsule wardrobe

Wieso ich mich gegen eine Capsule Wardrobe entschieden habe:

Versteht mich nicht falsch, an sich halte ich die etwas abgespeckte Garderobe für eine gute Sache. Noch vor circa Jahr habe ich selbst versucht, mich dieser Richtung etwas anzunähern. Doch mittlerweile habe ich festgestellt, dass es einfach nicht zu mir passt. Zum Einen finde ich es nicht gut, sich auf eine feste Anzahl an Kleidung zu beschränken. Das mag bei anderen Menschen vielleicht Sinn machen, ich hingegen enge mich da eher ungern selbst ein.

Das liegt unter Anderem auch daran, dass ich kein klares Farbschema habe und auch nicht haben möchte. In meinem Kleiderschrank gibt es zwar schon einen roten Faden (beziehungsweise einen schwarzen), aber ich mag an mir eigentlich alle Farben gerne, eine Einschränkung würde mich also auch hier nicht glücklich machen.

capsule wardrobe capsule wardrobe

Also verneine ich die Capsule Wardrobe komplett?

Nein. Ich finde zwar, dass meine Garderobe jetzt, wo ich mich nicht mehr so sehr damit beschäftige, besser zu mir passt und auch individueller ist, aber gerade den Nachhaltigkeitsaspekt der Capsule Wardrobe finde ich sehr, sehr gut. Man braucht eben nicht 3 Paar schwarze Jeans. Außerdem finde ich es überhaupt nicht verkehrt, sich bewusst zu machen, welche Farben man bevorzugt trägt und welcher Stil am Besten zu einem passt.

Wichtig hierbei finde ich nur, dass man nicht die Freude an der Mode verliert. Und das ist wohl der größte Grund, wieso es einfach nichts für mich ist: Es wäre mir zu langweilig.

Was haltet ihr von der Capsule Wardrobe? Habt ihr ein genaues Farbschema?

 

You Might Also Like...

3 Comments

  • Reply
    Ines Meyrose
    12. Februar 2017 at 19:09

    Ich habe eh ein Farbschema und nur wenig im Schrank. Ich fände es schade, wenn ich davon dann tempär noch weniger tragen würde.

  • Reply
    Katharina
    12. Februar 2017 at 22:00

    Ich habe mich auch letztes Jahr schon mit einer Capsule Wardrobe auseinander gesetzt. Ganz übernommen habe ich Konzept aber auch nicht. Wie du schon sagst, man eng sich selbst ein,w enn man auf eine bestimmte Anzahl an Kleidungsstücken beschränkt wird. Ich habe mir aber die Ausmist-Regeln der Capsule Wardrobe zu Herzen genommen und einiges davon in meinen Alltag übernommen! Das hilft mir schon sehr, ein wenig mehr Ordnung und Struktur im Schrank zu haben.
    Ein klares Farbschema hatte ich auch vorher schon, das ist bei mir wohl schon angeboren :D Streng nach dem Plan gehe ich aber auch nicht vor.
    Ich glaube jeder muss aus so einem Konzept die richtigen und wichtigen Dinge für sich herauspicken, dann kann sowas schon eine große Hilfe sein :)
    Liebe Grüße
    Katharina
    ___________
    http://somekindoffashion.de

  • Reply
    Tabea
    15. Februar 2017 at 6:25

    Zur Abwechslung echt Mal eine erfrischende Sichtweise auf diesen Minimalismus-Trend. Mir geht es wie dir: ich will auch Mal Abwechslung.
    Dazu kommt meine große Liebe zu knalliger Farben – und zwar grün, rot und türkis. Da brauche ich dann doch etwas mehr Auswahl, um alle meine Favoriten besitzen und auch kombinieren zu können. Und außerdem sehe ich in eine geringen Anzahl von Kleidungsstücken auch immer das Problem, dass man im 1-Personen-Haushalt halb volle Waschmaschinen anstellen muss, weil einem sonst die Hosen / Oberteile bei unglücklichen Zufällen ausgehen.

    Liebe Grüße

  • Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: