super power

No one is you. That is your super power.

Ich habe nach wie vor Probleme damit, passende Texte zu meinen Shootings zu schreiben. Ich möchte mir einfach nichts aus der Nase ziehen. Doch eine Sache, mit der ich bei meinen Shootings immer konfrontiert werde, sind Selbstzweifel. Sowohl bei meinen Models, als auch bei mir. Und dabei hat doch jeder irgendwie seine eigene super power.


No one is you. That is your super power.

„Ich hoffe, ich bin ein geeignetes Model“

Diesen Satz höre ich ehrlich gesagt ziemlich oft, und das finde ich schade. Manche scheinen nämlich zu glauben, dass sie eine Size Zero, ein perfekt symmetrisches Gesicht und lange blonde Haare bräuchten, damit wirklich gute Fotos entstehen können.

super power super power super power

Ich meine – ich verstehe woher dieser Gedanke kommt. Wenn man sich die großen Modefotografen ansieht, dann shooten sie eben eher mit schlanken Menschen, die außergewöhnlich schön sind. Aber eigentlich ist es doch scheiße, sich dauernd mit eben diesen Menschen zu vergleichen.

Doch auch bei mir stelle ich fest, dass mir oftmals das Selbstbewusstsein fehlt. Gerade beim Fotografieren habe ich mich oft mit anderen Fotografen verglichen.

„Wieso sollte Jemand mit mir shooten wollen? Es gibt so viele bessere Fotografen als mich!“

Mittlerweile denke ich mir : „So what?„. Ja, vielleicht gibt es bessere Fotografen, aber wieso muss ich mich denn eigentlich ständig vergleichen? Mir macht das Fotografieren Spaß. Hat es immer, wird es immer. Und wenn ich fotografiere, dann mache ich das mit Leidenschaft und sitze gerne stundenlang vor dem PC, um neue Bearbeitungen in Lightroom auszutesten. Ich liebe das.

Und wenn man etwas gerne macht, egal ob jetzt modeln, fotografieren, malen, tanzen, singen, was auch immer es sein mag, dann sollte man es tun. Es wird immer Leute geben, die besser oder schöner sind als man selbst, aber das muss nichts heißen. Man sollte sich davon nicht runter ziehen, sondern eher anspornen lassen. Denn auch wenn es abgedroschen klingt: Niemand ist so wie du.

Vielen Dank an Frederike für das tolle Shooting!

super power super power super power super power super power super power super power super power super power super power

You Might Also Like...

3 Comments

  • Reply
    Marie
    27. Juni 2017 at 19:26

    Motivierende Worte :) Auch bezüglich deiner Nachricht. Die Bilder sind Klasse! Leider habe ich Dank meines Berufs nicht die Möglichkeit mich stundenlang vor den PC zu setzten. Zumal ich „fremde“ Leute gar nicht fotografieren darf.

    Lieben Gruß ❤️

  • Reply
    Anne
    28. Juni 2017 at 5:11

    Guten Morgen Julia,

    eine verdammt gesunde Einstellung, finde ich! Irgendwo auf dieser großen weiten Welt wird es immer irgendjemanden geben, der etwas besser kann als man selbst (und dafür halt x andere Dinge weniger gut) – wayne… was zählt: du bist hier, du bist jetzt, und du bist mit Leidenschaft und Talent bei der Sache. Wenn alle immer nur den Kopf in den Sand stecken würden, statt irgendetwas zu tun, nur weil es irgendjemand vielleicht besser könnte – dann würde ja gar nichts mehr passieren… und man würde sich selber um jede Menge toller Erfahrungen bringen.

    Die Portraits sind richtig stimmungsvoll geworden, gefällt mir! Die Augen würde ich teilweise noch abwedeln, damit sie etwas heller werden und nicht so untergehen. Bei dem Foto, wo dein Model auf der Straße sitzt, finde ich das beispielsweise sehr schön.

    Liebe Grüße
    Anne

  • Reply
    Jasmin
    28. Juni 2017 at 20:10

    so true words <3 & die Fotos sind so schön! Ich finde sie ist richtig fotogen und schaut süß und knuffig aus irgendwie. Aufjedenfall sympathisch!

  • Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: