We Bleed for Nature

Das ist der Slogan des Familienunternehmens & Fashion Label bleed. Dort findet ihr vegane, faire und nachhaltige Kleidung, die nicht nur funktional ist, sondern auch gut aussieht. Mich begeistert nicht nur die Message, sondern vor allem der Slogan, mit dem ich mich gut identifizieren kann.


Aller Anfang ist schwer

Und genau deswegen habe ich bereits einen „Fair Fashion für Anfänger“ Guide gepostet. Das Wichtigste ist für mich: Es bringt nichts, sich unter Druck zu setzen oder sofortige Perfektion zu erwarten. Gut Ding will Weile haben – oder wie heißt es doch so schön?

Ich kann es voll und ganz verstehen, dass der Umstieg von Fast- auf Slow Fashion alles andere als einfach ist. Plötzlich kann man die neusten Trends eben nicht mehr bei H&M und Zara nachkaufen, oder eine massive ASOS Bestellung abschicken. Stattdessen ist es viel Recherche und ja: Manchmal muss man Abstriche machen.

Trotzdem finde ich, dass jeder versuchen sollte, etwas beizutragen.

OUTFIT DETAILS

Beanie: bleed, fair & vegan

Jacke: bleed SYMPATEX Active Jacket, fair & vegan

Schuhe: Vans, Second Hand

Was tust du gegen negative Stimmen?

Wie in meinem Instagram Post oben beschrieben, habe ich langsam die Nase voll davon, schief angesehen zu werden, nur weil ich mich für Fairness, Nachhaltigkeit und Veganismus einsetze. Eigentlich sollte es genau anders herum sein.

Aber es wird eben immer Menschen geben, die zu festgefahren sind. Die kein Interesse daran haben, sich mit Themen wie diesen auseinander zu setzen. Die sich nicht einschränken lassen möchten. Und das muss man eben akzeptieren. Ich denke nach wie vor, dass es der falsche Weg ist, anderen seinen Willen aufdrücken zu wollen. Auch wenn es natürlich manchmal schwer fällt, ruhig zu bleiben, wenn man doch mal wieder einen blöden Spruch gedrückt bekommt.

Man darf sich nicht auf die Palme bringen lassen. Vermutlich ist es das beste, seinen Mitmenschen im Stillen vorzuleben, dass es funktionieren kann. Nehmt eure Freunde mit zum Second Hand Shopping, drängt sie nicht dazu, ein neues Kleid zu kaufen, obwohl sie schon 739473 ähnliche Kleider im Schrank haben. Erzählt Leuten von der Capsule Warnrobe. Zeigt ihnen, wie verschieden man Dinge kombinieren kann, sie man schon hat. Oder erklärt ihnen ruhig, wieso ihr Fast Fashion nicht mehr unterstützen möchtet.

Verantwortung ist mir wichtig

Und eben deswegen werde ich hier nur noch Brands verlinken, die ich unterstützen möchte und hinter denen ich stehe. Also entschuldigt, wenn die Outfit Details manchmal nicht komplett sind, aber ich möchte keine Werbung mehr für Fast Fashion machen.

Hier übrigens noch ein paar Informationen zu bleed und der SYMPATEX Active Jacket: Fast alle Produkte von bleed werden in Europa hergestellt, da aber für die Jacke ein längerer Transportweg anfällt, übernimmt bleed die Verantwortung für den ökologischen Fußabdruck. Bleed ist zudem eine der ersten Marken aus dem Sport- und Streetwear-Bereich, die klimaneutrale Funktionsjacken anbieten, darunter auch die SYMPATEX Active. Das Besondere daran ist, dass bleed den CO2-Ausstoß durch diverse Waldschutzprojekte kompensiert, also: WE BLEED FOR NATURE.

*Bei den Produkten von bleed handelt es sich um PR Samples, die ich kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen habe. Dies beeinflusst in keinster Weise meine ehrliche Meinung.

Wie steht ihr zum Thema Fast Fashion?

Was fällt euch schwer, wo geht ihr einkaufen, was würdet ihr euch wünschen? Ich freue mich sehr, mich mit euch auszutauschen!

You Might Also Like...

1 Comment

  • Reply
    Tabea
    24. Oktober 2017 at 14:35

    Schöne Einstellung. Ich verbiete auch niemandem was, aber versuche selbst, nur gebrauchtes zu kaufen. Schade nur, dass es hier kaum Läden für sowas gibt.

    Uebe Grüße

  • Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: